Immer mal wieder gibt es Änderungen an der Spitze des Rankings der reichsten Menschen der Welt. Lange Zeit führte Microsoft-Gründer Bill Gates diese Topliste an. Seit einigen Jahren hatte Amazon-Boss Jeff Bezos den Spitzenplatz inne. Jetzt gibt es wieder einen neuen Reichsten der Superreichen: Tesla-Chef Elon Musk.

Vermögen von 200 Milliarden Dollar

Elon Musk ist bekanntermaßen der Chef des wohl aktuell innovativsten Automobilherstellers, Tesla. Musk hat sich laut dem Bloomberg Billionaires Index zum reichsten Menschen weltweit gemausert. Der mittlerweile 49 Jahre alte Unternehmer hat demnach ein Gesamtvermögen von schätzungsweise knapp 200 Milliarden Dollar. Damit ist Musk aktuell ungefähr 10 Milliarden Dollar schwerer als Jeff Bezos.

Anzeige

Kursexplosion der Tesla-Aktie

Der Hauptgrund für den deutlichen Vermögensanstieg bei Elon Musk dürfte die Kursexplosion der Tesla-Aktie in den vergangenen Monaten sein. 2020 stieg der Aktienkurs des Elektroautobauers um nicht weniger als 700 Prozent.

Lag die Tesla-Aktie Anfang 2020 noch bei rund 100 Dollar, so schloss der Titel gegen Ende des vergangenen Jahres bei über 800 Dollar. Anfang dieses Jahres ging es auf über 850 Dollar hinauf. Diese Entwicklung ist umso erstaunlicher, weil Tesla bisher eher geringe Gewinne erzielt und dennoch anscheinend das gefragteste Automobilunternehmen weltweit ist. Teslas Marktkapitalisierung von fast 800 Milliarden Dollar übertrifft jene der größten traditionellen Autobauer bei Weitem.

Vermögenswerte lediglich geschätzt

Einen Haken gibt es allerdings bei den verschiedenen Listen zu den reichsten Menschen. Das betrifft natürlich auch den Bloomberg Billionaires Index. Die Vermögenswerte der Superreichen sind ausschließlich geschätzt, wie der Standard schreibt. Die betroffenen Personen sind nämlich kaum dazu bereit, ihr Gesamtvermögen auf den Dollar genau darzulegen.

Weiterlesen:  Der Mann hinter Amazon: Jeff Bezos

Daher basieren die Schätzungen auf Vermögenswerten, bei denen die entsprechenden Informationen öffentlich zugänglich sind. Dabei geht es insbesondere um Aktien, Immobilien oder sonstige Luxusgütern. Daher weichen auch die Schätzungen – je nach Rangliste – nicht selten etwas voneinander ab.

Ebenfalls interessant: Elektroautos kaufen – lange Lieferzeiten bei deutschen Herstellern

Anzeige
banner

veröffentlicht von Oliver

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.