Anzeige

Einmal in der Woche liefern die Kollegen der Facebook-Gruppe „Nebenberufliches Trading“ eine Bitcoin-Prognose oder Analysen spannender Aktien für Die Wirtschaftsnews. Diese Mal im Fokus: Paypal. Der Zahlungsdienstleister hat zuletzt mit seinem Bekenntnis für Kryptowährungen für Furore gesorgt. Wie steht’s um die Paypal-Aktie.

Paypal hat im Herbst 2020 mit seiner Ankündigung, künftig Zahlungen per Kryptowährungen zu ermöglichen, die folgende Krypto-Rallye mit ausgelöst. Ende März hatte der Zahlungsanbieter das Bezahlen mit Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin – zumindest mal in den USA – gestartet. Auch hier gab es einen leichten Aufwärtskurs am Krypto-Markt.

Paypal gehört damit auch zu jenen Werten, auf die Investoren, denen Bitcoin und Co. zu volatil sind, setzen können. In den Tagen seit der Ankündigung des Krypto-Zahlens ging es für die Paypal-Aktie zwischenzeitlich um bis zu 10 Prozent nach oben. Aber wie geht es mit dem Papier jetzt weiter?

Paypal-Aktie in der Chart-Analyse

Paypal befindet sich nach Abschluss einer langjährigen Aktiv-Long-Bewegung in einer Korrekturphase, die noch nicht abgeschlossen sein dürfte. Aktuell arbeitet der Kurs an einer ABC-Korrektur, welche sich gerade in der B-Richtung 265/274 Dollar aufwärts befindet.

Anzeige
Paypal-Aktie Chart-Analyse

Paypal-Aktie Chart-Analyse. (Grafik: Nebenberufliches Trading)

Diese Zone stellt eine mittelfristige Schaltstelle dar. Ab hier dürfte die Korrektur ausgeweitet werden in Richtung 206/212 Dollar. Nachhaltige Ausbrüche über dem gelben Rechteck bei 265/274 Dollar ermöglichen Anstiege bis zum Allzeithoch und leicht darüber hinweg, bis zur Zielzone 309/336 Dollar.

eToro Depot eröffnen und Aktien handeln*
 

Doch Vorsicht ist geboten, denn diese Bewegung zum Allzeithoch bleibt trotz allem eine Korrekturbewegung und gehört noch nicht zum nächsten Aufwärtstrend. Dies wäre frühestens der Fall, wenn vorher die Zone 206/212 angelaufen werden sollte.

Weitere Aktien-Analysen oder Bitcoin-Prognosen in der Übersicht

Verwandte Meldungen
Wichtiger Hinweis:
Alle Artikel unseres Magazins Die Wirtschaftsnews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten. Speziell bei Artikeln zu Aktien oder Kryptowährungen handelt es sich ausdrücklich um Informationen zum Thema, nicht um eine Kaufempfehlung. Aktienkurse und die Preise von digitalen Währungen können sehr volatil sein, Verluste sind immer möglich. Einsteiger sollten nur soviel Geld investieren, wie sie in jedem Fall verschmerzen können.

veröffentlicht von Nebenberufliches Trading

Schaut gerne in unserer Facebook Gruppe "Nebenberufliches Trading" vorbei. Hier bieten wir zusätzlich zu unseren kostenlosen Wochenanalysen einen sehr günstigen Börsendienst für die Intraday- und Swingbegleitung der jeweiligen Handelswoche an (FB-Gruppe "NT-Insights 2.0"). Wir freuen uns auf Euch! Viele Grüße Costa und Corvin

One Comment

  1. […] 2013. Vor allem aufgrund der finanziellen Unterstützung von wichtigen Investoren, beispielsweise Managern der Plattformen PayPal und Twitter sowie von mehreren international erfolgreichen Musikern, konnte der Shop insbesondere […]

    Antworten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.