Im Dezember hatte Tesla-Chef und Dogecoin-Fan Elon Musk angekündigt, dass man künftig mit der Kryptowährung im Tesla-Shop bezahlen könne. Jetzt hat Musk dieses Versprechen in die Tat umgesetzt. Keine Frage, dass der Dogecoin-Kurs vor Freude nach oben springt.

Von seinem im Mai 2021 erreichten bisherigen Allzeithoch von 0,7376 Dollar ist die als Spaßwährung gestartete Kryptowährung Dogecoin weit entfernt. Zuletzt dümpelte der Dogecoin-Kurs zwischen den Marken von 0,10 und 0,20 Dollar herum. Nachdem der Coin – immer wieder von Tesla-Chef und selbsternanntem Dogemaster Elon Musk gepumpt – in die Top-Ten einzog, rutschte man in den vergangenen Wochen heraus und fiel hinter die Aufsteiger Solana und Terra (Luna) zurück.

Tesla-Merchandising mit Dogecoin bezahlen

Jetzt sehen sich Fans von Dogecoin wieder im Aufwind. Denn Musk hat ein Versprechen aus dem Dezember wahr gemacht. Nachdem Bitcoin schon im Frühjahr wegen seiner schlechten Umweltbilanz aus dem Rennen um die Rolle als Bezahlmittel bei Tesla fiel, hat Dogecoin jetzt diese Rolle inne. Zumindest ein bisschen. Los geht es nämlich mit Merchandising-Artikeln. Musks lapidare Ankündigung via Twitter dazu: “Tesla merch buyable with Dogecoin.”

Konkret können Tesla-Fans jetzt einige Dinge im Merch-Shop des Elektroautobauers erwerben und mit Dogecoin bezahlen. Einige lassen sich offenbar ausschließlich mit der Kryptowährung bezahlen. Das sogenannte Cyberquad for Kids etwa kostet 12.020 Dogecoin. Aktuell wären das knapp 2.300 Dollar. Die Cyberwhistle ist schon für 300 Doge zu haben. Das entspricht aktuell rund 56 Dollar.

Dogecoin nur für ein Teil des Merchs einsetzbar

Die meisten anderen Artikel sind dagegen weiterhin nur für harte Dollar zu haben, darunter etwa der Desktop Supercharger. Überhaupt scheint Dogecoin nur in der Lifestyle-Abteilung des Tesla-Shops zum Einsatz zu kommen. Ob das per Kryptowährung kaufbare Angebot künftig ausgebaut wird, ob man etwa bald seinen Tesla mit Dogecoin kaufen kann, ist nicht klar.

Der Dogecoin-Kurs kletterte nach dem Musk-Tweet jedenfalls schnell auf knapp über 0,20 Dollar. Auf Wochensicht steht ein Plus von 25 Prozent zu Buche. Mittlerweile ist der Dogecoin allerdings nur noch knapp 0,19 Dollar wert. Mal sehen, ob der Aufwärtskurs langfristig hält. Bisher sieht es eher so aus als würde Dogecoin vorübergehend wieder in seinem Dornröschenschlaf versinken.

In unserer Dogecoin-Kurs-Prognose vom Mai 2021 sahen wir Ziellevel von knapp unter einem Dollar für möglich. Ob das noch mal erreichbar ist?

veröffentlicht von Jörn

Jörn Brien ist Chefredakteur und Betreiber von Die Wirtschaftsnews – deinem Ratgeber für Aktien und Kryptowährungen. Der Journalist arbeitet(e) für verschiedene namhafte Publikationen in Deutschland und Österreich, darunter Golem, Kurier, t3n, e-media, Futurezone und pressetext. Darüber hinaus betreibt er den Online-Buchshop Meine Buchhandlung Wien und mehrere Facebook-Gruppen sowie Blogs.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.