The Sandbox ist eine als virtuelle Welt angelegte Gaming-Plattform, die auf der Blockchain-Technologie basiert. Spieler können mit dem Spielen Geld verdienen (play-to-earn). Der dazugehörige SAND-Token ermöglicht Transaktionen in dem Game. Der jüngste Metaverse-Hype hat auch The Sandbox bekannt gemacht und den SAND-Token auf neue Höhen getrieben.

Ende November erreichte The Sandbox (SAND) mit 8,44 Dollar sein bisheriges Allzeithoch. Grund dafür war der von Facebook (jetzt Meta) ausgelöste Metaverse-Hype. Davon hatten auch weitere Kryptowährungen wie Axie Infinity (AXS) oder Decentraland (MANA) profitiert. Die Hoffnung der Investoren: Große Konzerne wie Meta greifen auf die etablierten Player zurück und pumpen Milliarden in die Projekte.

Abwärtstrend am Kryptomarkt erfasst auch The Sandbox

In den vergangenen Wochen haben mit dem allgemeinen Abwärtstrend auf dem Kryptomarkt auch The Sandbox und der SAND-Token deutlich an Wert verloren. SAND ist derzeit nur noch rund die Hälfte von seinem bisherigen Höchststand wert. Spätestens mit einer Rückkehr der Krypto-Rallye dürfte es aber auch mit The Sandbox wieder aufwärts gehen. Wie sich The Sandbox entwickeln könnte, zeigt unsere Kurs-Prognose.

The Sandbox Prognose

The Sandbox: Prognose für den Kurs des Metaverse-Token. (Screenshot: Celina Wittberger)

Bei The Sandbox sehen wir seit Beginn an einen starken Aufwärtstrend. Aktuell wird dieser zum ersten mal korrigiert und der Markt befindet sich zurzeit knapp über dem ersten Kaufbereich zwischen 2,93 und 4,38 Dollar (Stand: 16. Januar 2022).

The Sandbox (SAND)

The Sandbox (SAND): Verkaufsbereich. (Screenshot: Celina Wittberger)

Untergeordnet sehen wir jedoch ein sehr bärisches Bild: Nachdem der Markt das erste Mal den Kaufbereich erreicht hatte, reagierte der SAND-Token aus diesem wieder und lief den ersten Verkaufsbereich zwischen 6,228 und 6,90 Dollar an. Dieser hat sehr schön gehalten, denn der Coin ist ausgehend davon wieder gesunken und hat den Kaufbereich erneut angetestet.

Metaverse-Token: Neues Tief für The Sandbox?

Unseren nächsten Verkaufsbereich sehen wir zwischen 5,563 und 6,027. Dies ist ein kritischer Bereich. Denn sollte der Markt aus diesem erneut bärisch reagieren, kann der Metaverse-Token auch noch einmal tiefer in unseren Kaufbereich ziehen und ein neues primäres Tief bilden.

Meine Vorgehensweise wäre wie folgt: In jedem Fall sollte das erste Investment am 50er-Korrekturlevel erfolgen, in diesem Fall bei ca. 4,38 Dollar. Hier investiere ich einen Teilbetrag meines gewünschten Investments und warte gegebenenfalls auf weitere Tiefs, um auch an diesen erneut zu kaufen. Sollte kein neues Tief mehr gebildet werden, warte ich auf spätere Kaufbereiche und investiere dann nochmal.

Ziellevel Sandbox-Kurs

Ziellevel der Sandbox-Kurs-Prognose. (Screenshot: Celina Wittberger)

SAND-Token-Kurs könnte auf über 20 Dollar steigen

Unsere möglichen Ziellevel finden wir zwischen 18,129 und 21,519 Dollar. Wobei ich anmerken muss, dass diese nur solange valide sind, bis ein neues Tief gebildet wird. Dann würden sich die Ziellevel weiter nach unten verschieben.

veröffentlicht von Jörn

Jörn Brien ist Chefredakteur und Betreiber von Die Wirtschaftsnews – deinem Ratgeber für Aktien und Kryptowährungen. Der Journalist arbeitet(e) für verschiedene namhafte Publikationen in Deutschland und Österreich, darunter Golem, Kurier, t3n, e-media, Futurezone und pressetext. Darüber hinaus betreibt er den Online-Buchshop Meine Buchhandlung Wien und mehrere Facebook-Gruppen sowie Blogs.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.