Anzeige

Der Dogecoin zählt mittlerweile zu den weltweit bekanntesten Kryptowährungen, auch wenn die Kryptowährung 2013 eher als Parodie auf den Bitcoin entstanden ist. Einen großen Anteil daran trägt nicht zuletzt Tesla-Chef Elon Musk. Aktuell ist die Spaßwährung deshalb wieder in aller Munde, weil ein einzelner Anteilseigner fast drei ein Drittel der verfügbaren Coins in seinem Besitz haben soll – Elon Musk?

Worum handelt es sich bei der Kryptowährung Dogecoin?

Dogecoin heißt die Kryptowährung, weil der Name sich vom englischen Wort für Hund (Dog) ableitet. Deshalb ist auch das bekannte Logo der Kryptowährung ein Hund, nämlich der aus Japan stammende Shiba-Inu. Kennzeichnend für die digitale Währung ist, insbesondere im Vergleich zum Bitcoin oder zum Litecoin, dass es kein Limit bei der Anzahl der Coins gibt.

Schätzungen zufolge befinden sich derzeit etwa 128 Milliarden Dogecoins im Umlauf. Ein Blick auf die aktuellen Krypto-Kurse zeigt: Der Dogecoin ist mit einer Marktkapitalisierung von rund 7,5 Milliarden Dollar auf Platz zwölf der wertvollsten Kryptowährungen der Welt.

Anzeige

Dogecoin mit Allzeithoch – und Kursexplosion 2021

Nachdem Dogecoin am 8. Februar sein Allzeithoch von 0,085 Dollar erreichte, folgte zuletzt ein Absturz auf aktuell 0,058 Dollar (Stand: 18. Februar). Damit liegt die Kurs der Kryptowährung aber immer noch mehr als zehnmal über dem Stand vom Jahresbeginn. Damals war einer der Coins nur 0,0054 Dollar wert.

Die niedrigste Notierung hatte die Spaßwährung übrigens laut Coinmarketcap im Mai 2015 erreicht. Damals belief sich der Dogecoin-Preis auf nur 0,000085. Wer sich damals mit den Coins eingedeckt hätte, könnte sich heute über eine Kursexplosion in der Höhe von sagenhaften 67369,53 Prozent freuen.

Elon Musk mal wieder Kurstreiber

Nachdem der Dogecoin in den vergangenen Jahren eher in der Bedeutungslosigkeit versunken war, war es zuletzt wieder einmal Tesla-Gründer Elon Musk, der kürzlich erst durch ein enormes Investment in den Bitcoin von sich reden machte. Damit trug Musk deutlich zum Bekanntheitsgrad bei.

Musk und einige andere Prominente empfahlen die Kryptowährung bzw. interessierten sich für sie, sodass eine Reihe von Anlegern folgten. Auch die Trader des mittlerweile äußerst bekannten Wallstreetbets-Forums (WSB) haben erst kürzlich größere Volumina des Dogecoins gekauft.

Wer hält nun 28 Prozent des Dogecoin-Bestandes?

Aktuell verfügt der Anteilsinhaber, der 28 Prozent sämtlicher Dogecoins im Bestand hat, über einen Gegenwert von mehr als zwei Milliarden US-Dollar. Allerdings ist nicht bekannt, um wen es sich bei dieser Person handelt.

Spekulationen gibt es jedoch selbstverständlich. Auffällig ist, dass die entsprechende Wallet in der Vergangenheit öfter exakt 28.061.971 Coins an Bestand aufwies. Warum das auffällig ist? Dabei handelt es sich um das Geburtsdatum von Elon Musk, 28.06.1971.

Krypto-Börsen und Bitcoin-Anbieter in der Übersicht

eToro
Krypto-Börse
Handel von Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffen und CFD-Trading
16 Kryptowährungen kaufen und verkaufen
Gratis Kontoeröffnung und Kontoführung
Spread (Bitcoin) 0,75%
Kreditkarte, SEPA, PayPal
Jetzt Bitcoin handeln*
Krypto-Börse
Größte Handelsplattform der Welt
Über 150 Kryptowährungen (BTC, ETH, ADA) traden, Staking
Rabatt bei Nutzung des Binance Coin
Spread 0,001 BTC
Bankeinzahlung, Kreditkarte, P2P-Handel
Jetzt Bitcoin handeln*
Kraken
Krypto-Börse
Sichere und liquide US-Plattform
Knapp 50 Kryptowährungen (BTC, ETH, XMR)
Kraken erlaubt Scalping
Spread ab 0,1%
SEPA-Überweisung, Kreditkarte, kein PayPal
Jetzt Bitcoin handeln*
Bitpanda
Krypto-Börse
Plattform mit Sitz in Österreich
Rund 50 Kryptowährungen (BTC, ETH, DOT)
Mit BEST Token Gebühren sparen, Bitpanda Crypto Index
Spread 3%
SEPA-Überweisung, Kreditkarte
Jetzt Bitcoin handeln*

 

Quellen und weiterführende Infos

Verwandte Meldungen
Wichtiger Hinweis:
Alle Artikel unseres Magazins Die Wirtschaftsnews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabh√§ngig, sorgf√§ltig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion √ľbernimmt keine Haftung oder Gew√§hr f√ľr die Vollst√§ndigkeit der Inhalte. Wir √ľbernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Ma√üst√§ben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten. Speziell bei Artikeln zu Aktien oder Kryptow√§hrungen handelt es sich ausdr√ľcklich um Informationen zum Thema, nicht um eine Kaufempfehlung. Aktienkurse und die Preise von digitalen W√§hrungen k√∂nnen sehr volatil sein, Verluste sind immer m√∂glich. Einsteiger sollten nur soviel Geld investieren, wie sie in jedem Fall verschmerzen k√∂nnen.

veröffentlicht von Oliver

Oliver schreibt bei Die Wirtschaftsnews regelm√§√üig √ľber spannende Themen wie Aktien, Anlagestrategien, Kryptow√§hrungen und allgemeine Wirtschaftsnachrichten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.