Anzeige

Die Krypto-Plattform Stacks (STX-Token) ermöglicht Smart Contracts und weitere DeFi-Anwendungen auf der Bitcoin-Blockchain. Auch „Bitcoin NFT“ sind so möglich. Kein Wunder also, dass der STX-Kurs aktuell dabei ist, sein Allzeithoch vom Frühjahr zu knacken. Wie es weitergeht, zeigt unsere Prognose zum Stacks-Kurs.

Echte Smart Contracts und andere Anwendungen aus dem DeFi-Bereich – wie sie Ethereum, die Binance Smart Chain oder Cardano möglich machen – sind auf der Bitcoin-Blockchain nur über Umwege möglich. Eine Option bietet etwa die Layer-2-Blockchain Stacks mit ihrem STX-Token.

Stacks verleiht Bitcoin Smart-Contract-Flügel

Stacks überträgt die Smart-Contract-Funktionalität auf die Bitcoin-Plattform, ohne dass ein Fork notwendig wäre. Zur direkten Verbindungen mit der Bitcoin-Blockchain dient der sogenannte Proof-of-Transfer-Konsensmechanismus (PoX), wie BTC-Echo schreibt. Bei der Ausführung von Smart Contracts sowie der Verarbeitung von Stacks kommt wiederum der STX-Token zum Einsatz.

Anzeige

Angesichts des aktuellen Hypes vielleicht noch interessanter für viele Investoren ist die Tatsache, dass Stacks in den vergangenen Tagen auch eine Reihe von NFT-Projekten (Non-fungible Token) an den Start gebracht hat. So rissen sich Investoren etwa um die sogenannte Bitcoin-Birds-Kollektion. Diese „Bitcoin NFT“ auf der Stacks-Plattform waren innerhalb weniger Stunden ausverkauft.

Bitcoin-NFT: Riesige Nachfrage der Investoren

Das Interesse an NFT, aber auch an Smart Contracts und anderen DeFi-Anwendungen auf der Bitcoin-Blockchain hat jedenfalls dafür gesorgt, dass der STX-Kurs in den vergangenen Tagen förmlich explodiert ist. Belief sich der Preis für einen Stack-Token noch am Samstag auf rund 1,40 Dollar, kletterte der STX-Kurs am Sonntagnachmittag und noch einmal am Mittwoch jeweils über die Marke von 2,40 Dollar. Am Samstagabend ist der Kurs allerdings wieder unter die Marke von 2 Dollar gerutscht.

Dennoch ist STX nicht mehr allzu weit von seinem Anfang April erreichten Allzeithoch von 2,82 Dollar entfernt. Vor dem Hintergrund der allgemein eher bullischen Stimmung am Krypto-Markt könnte das durchaus zeitnah zu schaffen sein.

Unsere STX-Kurs-Prognose zeigt, wie es mit Stacks und STX-Token jetzt weitergehen könnte.

STX-Kurs-Prognose: Ziellevel bei über 6 Dollar

Ziellevel der STX-Kurs-Prognose

Stacks: Die Ziellevel der STX-Kurs-Prognose. (Screenshot: Celina Wittberger)

Stacks (STX-Token) befindet sich im Weekly-Chart zurzeit noch in einer Seitwärtsphase. Mit Brechen des Allzeithochs (All Time High/ATH) könnte diese Phase enden und wir befänden uns im aktiven Aufwärtstrend. Untergeordnet wollen wir uns nun Einstiege suchen, um den Weg bis zu den Zielleveln zwischen 5,04 und 6,12 Dollar mitnehmen zu können.

Stack-Prognose

Stack-Prognose: Bullische Sequenz im Kurs. (Screenshot: Celina Wittberger)

Untergeordnet sehen wir bereits eine bullische Sequenz im STX-Kurs, deren Aufbau aufgrund der Stabilisierungsphase in der Mitte bisher sehr schön verläuft. Kurzfristige Ziellevel befinden sich zwischen 3,16 und 3,65 Dollar.

STX-Token Kaufbereich

STX-Token: Kaufbereich. (Screenshot: Celina Wittberger)

Stacks-Kurs: Investitionsmöglichkeit bei unter 1,90 Dollar

Unsere nächste Investitionsmöglichkeit ist der Kaufbereich zwischen 1,61 und 1,86 Dollar. Weiter unten befindet sich das Gesamtkorrekturlevel zwischen 1,20 und 1,56 Dollar. Sollte der Markt unseren ersten Kaufbereich durchbrechen, was aus Sicht des aktuellen Strukturaufbaus erstmal nicht sehr wahrscheinlich ist, wird dieser Bereich interessant für einen Kauf.

Vom ersten Kaufbereich bis zu den untergeordneten Zielleveln wären dann mit eine Investition in Stacks und den STX-Token Gewinne zwischen 69 und 96 Prozent möglich. Möchte man bis zu den Zielleveln halten, sind es circa 171 bis 213 Prozent.

NFT-Markt mit 10 Milliarden Umsatz im Q3

Stacks und der STX-Token dürften dabei auch von der Zugkraft von NFT profitieren. Wie viel Potenzial aktuell im NFT-Markt liegt, zeigen die aktuellen Umsatzzahlen. Allein im abgelaufenen dritten Quartal sollen mit NFT über 10 Milliarden Dollar erzielt worden sein. Gerade erst hat die Krypto-Börse Coinbase angekündigt, noch in diesem Jahr einen eigenen NFT-Marktplatz an den Start bringen zu wollen.

Damit macht Coinbase NFT dem aktuell größten Handelsplatz OpenSea Konkurrenz. Binance hatte einen eigenen NFT-Marktplatz schon im Frühjahr angekündigt. Für weitere Spannung auf dem Markt ist jedenfalls gesorgt. Bleibt die Stimmung insgesamt positiv sollte der STX-Kurs das Potenzial haben, weiter zu steigen.

STX-Token könnt ihr übrigens auf Binance* handeln.

Verwandte Meldungen
Wichtiger Hinweis:
Alle Artikel unseres Magazins Die Wirtschaftsnews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten. Speziell bei Artikeln zu Aktien oder Kryptowährungen handelt es sich ausdrücklich um Informationen zum Thema, nicht um eine Kaufempfehlung. Aktienkurse und die Preise von digitalen Währungen können sehr volatil sein, Verluste sind immer möglich. Einsteiger sollten nur soviel Geld investieren, wie sie in jedem Fall verschmerzen können.

veröffentlicht von Celina Wittberger

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.