Anzeige

Das auf Ethereum basierende dezentrale Börsenprotokoll Uniswap und dessen Token UNI sind vergleichsweise neu im Krypto-Universum. UNI ging erst im September 2020 an den Start. Seitdem ging es steil bergauf, bis Anfang Mai. Wie es jetzt mit dem UNI-Kurs weitergehen könnte, zeigt unsere technische Analyse.

2018 brachte der Ethereum-Mitentwickler Hayden Adams Uniswap an den Start. Das auf der ETH-Blockchain basierende und zuerst von Ethereum-Macher Vitalik Buterin beschriebene Open-Source-Projekt ist als dezentrales Börsenprotokoll angelegt. Damit können Nutzer ERC-20-Token tauschen, ohne dass ein Orderbuch notwendig wäre.

UNI-Kurs: Auf Allzeithoch folgt Absturz

Im Herbst des vergangenen Jahres folgte der UNI-Token, der von einem Kurs von 0,419 Dollar auf ein Allzeithoch von 44,97 Dollar am 3. Mai nach oben schoss. Dabei half dem Token freilich nicht zuletzt der Defi-Hype der vergangenen Monate. Zuletzt schwächelten Uniswap und UNI wie alle anderen Kryptowährungen. Aktuell pendelt der UNI-Kurs um die Marke von 16 Dollar herum.

Anzeige

Jetzt aber zur technischen Analyse von Uniswap/UNI. Daran lässt sich ablesen, wie es mit dem Kurs des UNI-Tokens weitergehen könnte.

Uni-Kurs: Kaufbereich

Uni-Kurs: Kaufbereich. (Screenshot: Celina Wittberger)

Uniswap befindet sich übergeordnet in einem sehr interessanten Kaufbereich zwischen 16,24 und 23,40 Dollar.

Uniswap-Analyse

Uniswap-Analyse: Starker Verkaufsdruck. (Screenshot: Celina Wittberger)

Untergeordnet sehen wir, dass starker Verkaufsdruck in den vergangenen Wochen den Markt dominiert hat. Es wurde eine bärische Sequenz abgeschlossen.

Dominanz der Verkäufer

Und auch das dazugehörige Gesamtkorrekturlevel (GKL) bzw. der Verkaufsbereich ist bereits angelaufen worden. Aus diesem reagierte der Markt auch sehr schön, was ein erneutes Anzeichen für die momentane Dominanz der Verkäufer ist.

Uni-Kurs Ziellevel

Uni-Kurs: Ziellevel. (Screenshot: Celina Wittberger)

Wir sehen jedoch auch, dass Uniswap schön langsam wieder versucht, Kraft für den weiteren Weg nach oben zu bekommen. Innerhalb des Kaufbereiches hat sich bereits ein minimales higher High gebildet.

Das alleine reicht zwar nicht aus. Aber ausgehend davon könnte sich eine bullische Sequenz bilden, die ihre Ziellevel direkt am All Time High hat. Das wäre für die weitere Entwicklung des Marktes sehr interessant.

Technische Analyse

Technische Analyse von Uniswap/USD. (Screenshot: Celina Wittberger)

Sollte der Markt nun kein lower Low mehr bilden, so könnte der blaue Verkaufsbereich der kleineren Abwärtsbewegung jedoch nochmal einen kritischen Punkt darstellen.

All Time High Uniswap-Kurs

All Time High: Uniswap-Kurs. (Screenshot: Celina Wittberger)

Ausgehend von diesem Verkaufsbereich ist es durchaus möglich, dass der Markt daraus reagiert und ein tieferes Low bildet, um einen noch günstigeren Einstiegspreis für die Käufer anzubieten.

Wenn der Markt diesen Bereich jedoch ignoriert und eine impulsive Bewegung aus dem übergeordneten Kaufbereich startet, können wir davon ausgehen, dass sich Uniswap genug erholt hat und wieder beginnt zu steigen.

Bitcoin-Kurs beeinflusst Uniswap

Letztendlich wird aber auch der Bitcoin Kurs entscheidend für die weitere Preisentwicklung sein. Dieser befindet sich aktuell in einer kleinen Seitwärtsphase. Bei Ausbruch nach unten sollte man auch bei Uniswap damit rechnen, dass der Markt nochmal ein tieferes Low bilden kann.

Uni Kurs

Uni Kurs – mögliche Ziellevel. (Screenshot: Celina Wittberger)

Da ich aber gerade bei Uniswap langfristig sehr bullisch orientiert bin, gehe ich davon aus, dass kurzfristige Kursschwankungen und vermeintliche Preisabstürze nur wenig Aussagekraft über die Zukunft dieser Kryptowährung haben werden.

Uni-Kurs könnte bis auf knapp 100 Dollar steigen

Wir sehen außerdem, dass sich aus jetziger Sicht mögliche Ziellevel zwischen 82,87 und 99,34 Dollar befinden. Bislang war die vorherige Aufwärtsbewegung als recht impulsiv anzusehen. Deswegen kann sich nun die Korrektur durchaus in die Länge ziehen.

Verwandte Meldungen
Wichtiger Hinweis:
Alle Artikel unseres Magazins Die Wirtschaftsnews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten. Speziell bei Artikeln zu Aktien oder Kryptowährungen handelt es sich ausdrücklich um Informationen zum Thema, nicht um eine Kaufempfehlung. Aktienkurse und die Preise von digitalen Währungen können sehr volatil sein, Verluste sind immer möglich. Einsteiger sollten nur soviel Geld investieren, wie sie in jedem Fall verschmerzen können.

veröffentlicht von Celina Wittberger

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.