Anzeige

Mit einer Marktkapitalisierung von 21 Milliarden Dollar und einem Kurs von 22 Dollar ist Polkadot/Dot mittlerweile (nur) noch die Nummer 9 der wertvollsten Kryptowährungen. Zu Jahresbeginn war Polkadot – mit allerdings nur 7 Dollar pro Dot-Token – noch die viertgrößte digitale Währung. Wie es mit dem Dot-Kurs weitergehen könnte, zeigt euch unsere Polkadot-Prognose anhand der technischen Chart-Analyse.

Die Kryptowährung Polkadot hat zahlreiche Gemeinsamkeiten mit dem System von Ethereum, unterscheidet sich jedoch durchaus in einigen wichtigen Details. Die sogenannte Multichain, auf der sich andere Blockchains hosten lassen, steht dabei besonders im Fokus. Polkadot-Erfinder ist übrigens Ethereum-Mitgründer Gavin Wood.

Dot-Kurs: Mehrere Fakten sprechen für positive Polkadot-Prognose

Für Investoren interessant ist auch die Tatsache, dass ein Großteil der maximal verfügbaren Dot-Token schon am Markt ist. Der Theorie von Angebot und Nachfrage zufolge, könnte sich dies als Treiber für den Dot-Kurs erweisen. Insgesamt ist die Kryptowährung für Investoren also eine durchaus interessante Bitcoin- oder Ethereum-Alternative.

Das zeigt sich natürlich nicht zuletzt daran, dass Polkadot immer noch zu den zehn größten Kryptowährungen der Welt gehört. Auch wenn das Projekt im Krypto-Ranking schon einmal weiter vorn zu finden war.

Jetzt wollen wir euch aber nicht länger auf die Folter spannen. Hier ist die technische Analyse der Polkadot-Kursentwicklung sowie die mögliche weitere Entwicklung:

Polkadot-Prognose: Interessanter Kaufbereich

Polkadot ist aktuell in einem sehr interessanten Kaufbereich zwischen 17 und 26 Dollar. In dieser Zone kann man aus technischer Sicht jederzeit in den Markt investieren.

Polkadot-Prognose

Polkadot-Prognose: Kaufbereich und Ziellevel. (Screenshot: Celina Wittberger)

Wir sehen auch schon Ziellevel, die sich im Bereich zwischen 93 und 112 Dollar befinden. Diese sind als sehr realistisch zu bewerten. Denn der Kaufbereich, in dem sich der Markt gerade befindet, ist äußerst interessant für Investoren.

Dot-Kurs: Beginnender Kaufdruck treibt den Markt

Untergeordnet sehen wir, aufgrund der Price Action, dass sich innerhalb des Kaufbereiches bereits ein higher Low gebildet hat. Das spricht auch wieder dafür, dass beginnender Kaufdruck den Markt bald weiter nach oben bringen kann.

Polkadot-Chart

Polkadot-Chart-Analyse. (Screenshot: Celina Wittberger)

Wenn die blaue Linie nun gebrochen wird, könnten wir bald wieder einen deutlichen Aufwärtstrend beobachten.

Bullische Sequenz bei Brechen der schwarzen Linie

Bei Brechen der schwarzen Linie aktiviert sich die übergeordnete bullische Sequenz, was wiederum ein Indiz dafür ist, dass die Ziellevel mit hoher Wahrscheinlichkeit auch angelaufen werden.

Polkadot-Prognose

Bullische Polkadot-Prognose? (Screenshot: Celina Wittberger)

Solange sich der Markt aber noch unterhalb der schwarzen Linie befindet, ist es möglich, dass wir immer wiueder ein Auf und Ab sehen. Dies wäre aus Investorensicht auch durchaus wünschenswert, denn so hätte man im roten Kaufbereich immer wieder erneute Einstiege.

Dot-Kurs: Allzeithoch am 19. Mai bei 50 Dollar

So viel zu unserer Polkadot-Prognose. Jetzt folgt noch eine kurze Einordnung zum Dot-Kurs. Am 15. Mai 2021 hat Polkadot mit fast 50 Dollar sein bisheriges Allzeithoch erreicht. In den folgenden Tagen ging es auf unter 15 Dollar bergab.

Aktuell hat sich der Kurs der Kryptowährung anscheinend wieder etwas stabilisiert. Der Preis für einen Dot-Token pendelt jenseits der 20-Dollar-Marke herum.

Polkadot kaufen – bei diesen Brokern und Krypto-Börsen geht’s

Ihr wollt Polkadot kaufen? Dann könnt ihr dies bei verschiedenen Brokern und Kryptobörsen tun. Wir empfehlen euch Bitpanda (am besten für Anfänger geeignet) und Binance* (für Fortgeschrittene.

Letzte Aktualisierung am 17.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Verwandte Meldungen
Wichtiger Hinweis:
Alle Artikel unseres Magazins Die Wirtschaftsnews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten. Speziell bei Artikeln zu Aktien oder Kryptowährungen handelt es sich ausdrücklich um Informationen zum Thema, nicht um eine Kaufempfehlung. Aktienkurse und die Preise von digitalen Währungen können sehr volatil sein, Verluste sind immer möglich. Einsteiger sollten nur soviel Geld investieren, wie sie in jedem Fall verschmerzen können.

veröffentlicht von Celina Wittberger

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.