Ob es an der Coronakrise liegt oder nicht: Zukünftig können Verbraucher an der Supermarktkasse einen größeren Betrag zahlen, ohne dabei ihre PIN eingeben zu müssen. Damit wird das sogenannte kontaktlose Zahlen leichter und kann bei mehr Einkäufen verwendet werden.

Limit ohne PIN-Eingabe steigt auf 50 Euro

Bis dato ist es so, dass Verbraucher an der Supermarktkasse nur dann mit ihrer Girocard kontaktlos und ohne Eingabe der PIN oder Unterschrift zahlen können, wenn der Gesamtpreis des Einkaufs 25 Euro nicht übersteigt. Nun hat die Deutsche Kreditwirtschaft bekannt gegeben, dieses Limit zukünftig auf 50 Euro zu erhöhen, wie Chip Online schreibt.

Ansteckungsgefahr durch Tasteneingabe reduzieren

Zahlreiche Verbraucher haben aktuell Angst davor, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Daher greifen sie vermehrt auf Kartenzahlungen zurück, statt mit Münzen oder Scheinen zu bezahlen. Diese müssten sie sowie die Kassierer und Kassiererinnen zwangsläufig anfassen. Darum schützen immer mehr große Lebensmittelkonzerne und sonstige Geschäfte im täglichen Kundenverkehr, zum Beispiel Tankstellen, ihre Mitarbeiter mit Einweghandschuhen oder Atemmasken.

Ein eventueller Übertragungsweg bleibt allerdings bisher das Zahlen mittels Girocard. In den meisten Fällen müssen Kunden die PIN über die Tastatur des Lesegerätes eingeben. Die Heraufsetzung des Limits sorgt nun dafür, dass sich deutlich mehr Einkäufe ohne Eingabe der PIN bezahlen lassen. Stattdessen hält der Verbraucher einfach seine Bankkarte vor das Lesegerät und der Betrag wird direkt verbucht.

Kann ich mit meiner EC-Karte kontaktlos zahlen?

Zahlreiche Verbraucher haben noch nie kontaktlos bezahlt. Sie fragen sich aufgrund der aktuellen Corona-Situation, ob ihre Karte überhaupt dazu geeignet ist, ohne Eingabe der PIN zu bezahlen. Der wesentliche Hinweis darauf, ob sich die Karte zum kontaktlosen Zahlen eignet, ist das entsprechende Symbol. Dieses besteht aus vier aneinander liegenden Bögen.

Weiterlesen:  Corona-Krise: Verkauf von Klopapier bricht ein

Zu sehen ist dieses Symbol – falls vorhanden – auf der Vorderseite der Bankkarte. Darüber hinaus können Verbraucher natürlich einfach beim nächsten Einkauf ausprobieren, ob das Lesegerät ihre Karte beim kontaktlosen Zahlen akzeptiert.

Ebenfalls interessant: Corona-Krise – Banken sollen Zinsen oder Tilgung stunden

Anzeige

veröffentlicht von Oliver

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.