Anzeige

Die Kryptowährung IOTA ist ganz anders als Bitcoin. Das ist aber nicht der Grund dafür, dass der Coin aktuell noch weit von seinem Allzeithoch aus dem Jahr 2017 entfernt. Ob es noch einmal dahin zurückgeht, zeigt die IOTA-Kurs-Prognose unserer Analystin Celina Wittberger.

IOTA ist vor gut fünf Jahren ins Leben gerufen worden. Anders als bei Bitcoin gibt es bei IOTA keine Blockchain. Stattdessen kommen sogenannte Tangles zum Einsatz. Dadurch gibt es bei IOTA keine Transaktionsgebühren. Das auf Ledger-Distributed-Technologie basierende Kommunikationsprotokoll hat eine begrenzte Menge an Coins.

IOTA war vor vier Jahren viermal so viel wert

Die 2.779.530.283.277.761 IOTA hatten die Macher Ende 2015 per Initial Coin Offering ausgegeben – und dabei rund 500.000 Dollar eingenommen. Mit einem Kurs von 0,64 Dollar pro Miota (1 Million IOTA) ging es im Juni 2017 an die erste Krypto-Börse (Bitfinex). Nur wenige Monate später, im Dezember 2017, erreichte IOTA mit 5,69 Dollar sein bisheriges Allzeithoch.

Anzeige

Davon ist der Coin aktuell noch weit entfernt. Aktuell pendelt der IOTA-Kurs um die Marke von 1,30 Dollar. Die Marktkapitalisierung bewegt sich bei rund 3,5 Milliarden Dollar. Damit ist IOTA (Miota) nur noch die Nummer 45 der Kryptwährungsrangliste.

Anzeige
  Jetzt Crypto Day Trading ausprobieren! Kostenlos und unverbindlich!
 
 
IOTA-Kurs-Prognose

IOTA-Kurs-Prognose: Verkaufsbereich. (Screenshot: Celina Wittberger)

IOTA ist einer der wenigen Märkte, der in den letzten Monaten nur wenig Bewegung zeigte. Aufgrund der Gesamtstruktur gibt es aktuell auch keine übergeordneten Ziellevel, nur untergeordnete wie wir später sehen werden.

IOTA-Kurs: Verkaufsbereich schon einmal knapp verfehlt

Unser aktuell prägnantester möglicher Dreh-und Wendebereich ist der Verkaufsbereich zwischen 2,93 und 3,89 Dollar. Dieser wurde in der Vergangenheit bereits knapp verfehlt und stellt einen möglichen Ausstiegspunkt dar.

IOTA-Kurs

IOTA-Kurs: Kaufbereich. (Screenshot: Celina Wittberger)

Unsere erste und bislang einzige Einstiegsmöglichkeit ist der Kaufbereich zwischen 0,93 und 1,37 Dollar. Stand heute befindet sich der Markt gerade in diesem und man hätte jetzt die Möglichkeit zu investieren.

Teilverkäufe empfehlenswert: Bei Dips neu einsteigen

Wie immer sind Teilkäufe empfehlenswert. Denn sollte der Markt noch einmal tiefer gehen, kann man in den Dips immer wieder erneut einsteigen.

IOTA-Prognose: Ziellevel

IOTA-Prognose: Ziellevel. (Screenshot: Celina Wittberger)

Eine potenzielle untergeordnete, jedoch noch nicht aktive Sequenz, sehen wir in blau dargestellt. Die Ziellevel liegen überhalb unseres Verkaufsbereiches zwischen 4,70 und 5,68 Dollar. Diese sind solange valide bis das letzte primäre High unterschritten wird.

IOTA-Kurs-Prognose: Auf Ziellevel warten

Sollte der Markt steigen und aus unserem Kaufbereich reagieren, würde ich als Ausstiegspunkt eher den Verkaufsbereich wählen, da hier der Markt schon short reagieren könnte. Wer mag, kann natürlich auch auf die Ziellevel warten, was strukturtechnisch gesehen durchaus valide wäre.

Teilverkäufe sind, wie bei Teilkäufen, in diesem Fall am empfehlenswertesten. Potenzielle Gewinne bis zum Verkaufsbereich sind ca. 115 bis 324 Prozent, je nachdem an welchen Punkten man einsteigt. Bis zu den Zielleveln sind Gewinne zwischen 243 und 509 Prozent möglich.

Verwandte Meldungen
Wichtiger Hinweis:
Alle Artikel unseres Magazins Die Wirtschaftsnews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten. Speziell bei Artikeln zu Aktien oder Kryptowährungen handelt es sich ausdrücklich um Informationen zum Thema, nicht um eine Kaufempfehlung. Aktienkurse und die Preise von digitalen Währungen können sehr volatil sein, Verluste sind immer möglich. Einsteiger sollten nur soviel Geld investieren, wie sie in jedem Fall verschmerzen können.

veröffentlicht von Celina Wittberger

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.