Gab es vor einigen Wochen noch eine regelrechte Euphorie um den Bitcoin, weil die Marke von 10.000 Dollar wieder nach oben durchbrochen wurde, geht es seit einigen Tagen mit dem Bitcoin-Kurs deutlich nach unten. Insbesondere seit Beginn der vergangenen Woche ist der Kurs der führenden Kryptowährung auf Talfahrt.

Bitcoin fällt unter 8.000 Dollar

In weniger als zehn Tagen hat der Bitcoin aktuell mehr als 20 Prozent seines Wertes verloren. Am vergangenen Donnerstag fiel der Kurs der Kryptowährung sogar wieder auf unter 8.000 Dollar.

Experten können allerdings bisher keinen fundamentalen Grund ausmachen, wie unter anderem die Frankfurter Allgemeine berichtet. Stattdessen dürfte etwa die charttechnische Situation zum Verkaufsdruck geführt haben. Darüber hinaus ist das Umfeld an den Finanzmärkten derzeit generell sehr volatil, was sich auch auf spekulative Instrumente wie die Kryptowährungen auswirkt.

Neuer Bitcoin Terminkontrakt als weitere Ursache

Neben der Charttechnik haben Experten noch eine weitere Ursache für den aktuellen Bitcoin Preissturz ausgemacht. Es geht dabei um einen neuen Terminkontrakt, der zu Beginn der vergangenen Woche an den Markt gegangen ist.

Dieser unterscheidet sich von den bisherigen Futures insbesondere dadurch, dass es sich um einen physischen Kontrakt handelt. Dies bedeutet, dass im Fall des Falles tatsächlich Bitcoins ausgezahlt werden. Experten analysieren die Situation daher so, dass die bisherigen Erwartungen an diesem Terminkontrakt noch nicht erfüllt werden konnten.

Drastischer Verlauf beim Bitcoin-Kurs in den letzten drei Jahren

Der aktuelle Preisrückgang beim Bitcoin ist im Grunde nichts Neues, denn die Kryptowährung war in den vergangenen Jahren äußerst volatil. Dies wird umso deutlicher, wenn man sich einmal die Bitcoin-Kurs-Entwicklung seit September 2016 betrachtet.

Damals lag der Bitcoin noch unter der Marke von 1.000 Euro, um dann bis Ende 2017 auf über 15.000 Euro anzusteigen. Allerdings ging es dann bis Ende 2018 wieder auf unter 4.000 Euro herunter. Dann startete erneut ein Preisanstieg, der den Bitcoin-Kurs im April dieses Jahres wieder über die Marke von 10.000 Euro hob.

Experten rechnen ohnehin damit, dass der Bitcoin und andere Kryptowährungen in der nächsten Zeit weiter sehr volatil bleiben werden.

Unbedingt lesen: Ist noch mit dem Bitcoin zu rechnen oder neigt sich der Hype dem Ende entgegen?

Anzeige

veröffentlicht von Oliver

One Comment

  1. […] Nächster BeitragBitcoin-Kurs weiter auf dem Weg nach unten – aber warum? […]

    Antworten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.