Anzeige

Die 30 deutschen Städte mit den meisten Einwohnern hat Ophigo für seinen Karriereatlas 2020 unter die Lupe genommen. Dabei ging es um die besten Karrierechancen in diesen Städten. Die Ergebnisse sind zum Teil überraschend.

Welche deutsche Stadt bietet die besten Karrierechancen? Dieser Frage widmet sich eine Analyse der Bürosucher von Ophigo. Der Karriereatlas 2020 bietet einen interessanten Überblick über die besten Ziele für Karrieresuchende. Bei ihrer Untersuchung haben die Experten auf verschiedene Kriterien geachtet.

Dabei geht es unter anderem um die Wirtschaftsleistung einer Stadt oder um das BIP sowie das verfügbare Jahreseinkommen. Aber auch die Miete, die Arbeitslosenquote, die Zahl der Unternehmen oder die Zahl der Grünflächen spielten eine Rolle. Hohe Karrierechancen bieten natürlich Städte mit hohen Einkommen und einer großen Zahl von Unternehmen.

Beste Karrierechancen in München

Entsprechend liegt München auf der Karrierechancen-Leiter ganz oben. Die bayerische Landeshauptstadt überzeugt mit knapp 95.000 registrierten Unternehmen und einem hohen Einkommen sowie BIP pro Erwerbstätigem. Abschreckend auf viele Karrieresucher dürften aber die hohen Kosten sein. Die Miete beträgt im Schnitt 1.200 Euro, wie Onlinemarketing.de schreibt.

Anzeige

Mit 895 Euro gar nicht mehr soviel günstiger ist Berlin, das zudem auf knapp 100.000 Unternehmen kommt. Dafür müssen sich die Einwohner der Bundeshauptstadt aber mit geringen Einkommen und BIP pro Erwerbstätigen herumschlagen. Fazit: Berlin liegt nur auf Platz 16, deutlich hinter Bonn (10) und knapp hinter Hannover (15).

Eine sehr geringe Miete und gar nicht mal so geringe Einkommen meldet Gelsenkirchen. Aber eine hohe Arbeitslosenquote, nur rund 7.000 Unternehmen und eine allgemein geringe Wirtschaftskraft sorgen dafür, dass Gelsenkirchen den letzten Platz des Rankings belegt. Davor liegen Leipzig, Chemnitz, Duisburg und Dortmund.

Karlsruhe überraschend vorn dabei

Neben München konnten sich Stuttgart, Hamburg, Karlsruhe und Frankfurt am Main in den Top-5 platzieren. Diese Städte bieten demnach die besten Karrierechancen. Am überraschendsten dabei ist wohl Karlsruhe, denn die Stadt hat nicht einmal 6.000 Unternehmen. Dafür sind Einkommen und BIP pro Erwerbstätigem vergleichsweise hoch. Die Mieten sind dagegen im Vergleich zu den Metropolen mit durchschnittlich 588 Euro gering. Hier findet ihr alle Ergebnisse im Überblick.

Ebenfalls interessant: Einkommen im Vergleich – Interaktive Grafik zeigt, wie wohlhabend Sie sind

Verwandte Meldungen
Wichtiger Hinweis:
Alle Artikel unseres Magazins Die Wirtschaftsnews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten. Speziell bei Artikeln zu Aktien oder Kryptowährungen handelt es sich ausdrücklich um Informationen zum Thema, nicht um eine Kaufempfehlung. Aktienkurse und die Preise von digitalen Währungen können sehr volatil sein, Verluste sind immer möglich. Einsteiger sollten nur soviel Geld investieren, wie sie in jedem Fall verschmerzen können.

veröffentlicht von Redaktion

Die Wirtschaftsnews bietet aktuelle Artikel rund um die Themen Wirtschaft und Finanzen sowie Ratgeber-Texte und Tipps zu Aktien-Anlagestrategien und Kryptowährungen – wie Bitcoin, Ethereum oder Litecoin – für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.