Der Handelsstreit zwischen den USA und China sowie eine drohende Rezession haben den Goldpreis in neue Höhen getrieben. Seit Jahresbeginn ging es um 17 Prozent bergauf. Und die Rallye soll noch weitergehen, wenn es nach Analysten geht. Die erwarten einen Kurs von 2.000 Dollar pro Feinunze.

Seit Jahresbeginn ist der Goldpreis um 17 Prozent nach oben geschossen. Aktuell rangiert der Kurs bei rund 1.500 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm). Anfang September war der Goldpreis sogar auf 1.557 Dollar je Unze gestiegen und damit so hoch wie seit sechs Jahren nicht mehr, wie die Zeitung Österreich berichtet.

Unsicherheiten und Rezessionsangst treiben Goldpreis

Die Gründe für den Run der Investoren auf die krisensichere Bank Gold sind vielschichtig. Da ist zum einen der schwelende Handelsstreit zwischen den USA und China, der negativ auf die Weltwirtschaft drückt. Da sind auch Unsicherheiten wie der Ölpreis-Anstieg nach den Drohnenangriffen auf wichtige Raffinerien in Saudi-Arabien.

Der dadurch in Reichweite geratene Krieg im Nahen Osten sowie die anhaltenden Brexit-Turbulenzen sind ebenso Gründe für die Flucht in das Gold wie die Zinspolitik. Zu allem Übel sehen Marktbeobachter auch schon eine Rezession im Anmarsch. In Deutschland ließen am Dienstag neue Wirtschaftsdaten die Alarmglocken schrillen. Demnach laufen die Geschäfte der deutschen Unternehmen so schlecht wie seit dem Höhepunkt der weltweiten Finanzkrise Mitte 2009 nicht mehr, schreibt die Welt.

Der Goldpreis steigt und steigt

Kein Wunder also, dass Gold immer beliebter wird – und der Goldpreis steigt und steigt. Ein Ende ist nicht in Sicht, im Gegenteil. Analysten der Citigroup haben erst vor wenigen Tagen bekräftigt, dass sie mit einem neuen Höchststand rechnen. Demzufolge könnte der Goldpreis innerhalb der kommenden beiden Jahre die Marke von 2.000 Dollar überschreiten.

So viel war eine Feinunze Gold bisher noch nie wert. Der bisherige Rekord liegt bei 1.921 Dollar. Er wurde im Jahr 2011 erreicht. Die Citigroup-Analysten sind jedenfalls nicht allein mit ihrer Einschätzung. Die US-Investorenlegende Mark Mobius erklärte, dass es mit dem Goldpreis “nach oben, nach oben und nochmals nach oben” gehen werde.

Anzeige

Mehr zum Thema: Risiko-Anlage – Warum Sie beim Goldkauf vorsichtig sein sollten

Anzeige

veröffentlicht von Redaktion

One Comment

  1. […] der Hauptgründe für die positive Preisentwicklung des Goldes sehen Experten in der Geldpolitik zahlreicher Notenbanken. Diese ist dadurch bestimmt, den Märkten […]

    Antworten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.