Einmal in der Woche liefern die Kollegen der Facebook-Gruppe “Nebenberufliches Trading” eine Bitcoin-Prognose oder Analysen spannender Aktien für Die Wirtschaftsnews. Dieses Mal im Fokus: die Tesla-Aktie. Mehr dazu in unserem Artikel.

Am Wochenende hatte eine Falschmeldung über den angeblichen Tod von Tesla-Chef Elon Musk – fast schon witzig: bei einem Akku-Unfall in der Tesla-Fabrik – für ein Absacken des Kurses der Tesla-Aktie gesorgt. Dieser Einbruch nach der Fake-News war schnell wieder ausgebügelt. Insgesamt setzt sich der Abwärtskurs der Tesla-Aktie aber auch am Montag vorbörslich weiter fort.

Chart-Analyse der Tesla-Aktie

Die Abwärtsbewegung der Tesla-Aktie ist schon weit fortgeschritten. Solange der Kurs nicht nachhaltig die 635 Dollar überschreitet, können immer noch direkt die 505//485 Dollar angelaufen werden.

Die Korrektur kann sich über den Bereich 635 Dollar ausdehnen bis in den Bereich 731 Dollar. Wenn diese nicht über den Bereich 635//731 Dollar kommen sollte, dürfte die Abwärtsbewegung bis in den Bereich 406//326 Dollar fortgesetzt werden.

Chart Tesla Aktie Kurs

Chart-Analyse: Mögliche Entwicklung des Kurses der Tesla-Aktie. (Grafik: Nebenberufliches Trading)

Wann endet die Abwärtsbewegung der Tesla-Aktie?

Die übergeordnete Longbewegung wird erst wieder aufgenommen, sollte Tesla es schaffen, den Bereich um 824 Dollar nachhaltig zu überwinden. Erst hier erklären wir die Abwärtsbewegung für beendet.

Schaut gerne in unserer Facebook Gruppe “Nebenberufliches Trading” vorbei. Hier bieten wir zusätzlich zu unseren kostenlosen Wochenanalysen einen sehr günstigen Börsendienst für die Intraday- und Swingbegleitung der jeweiligen Handelswoche an (FB-Gruppe “NT-Insights 2.0”).

Wir freuen uns auf Euch!

Viele Grüße Costa, Corvin und Robert

Ebenfalls interessant: In Bitcoin investieren, ohne Coins zu kaufen – diese Aktien haben Krypto-Bezug und Welche Trading-App ist die richtige für mich?

veröffentlicht von Jörn

Jörn Brien ist Chefredakteur und Betreiber von Die Wirtschaftsnews – deinem Ratgeber für Aktien und Kryptowährungen. Der Journalist arbeitet(e) für verschiedene namhafte Publikationen in Deutschland und Österreich, darunter Golem, Kurier, t3n, e-media, Futurezone und pressetext. Darüber hinaus betreibt er den Online-Buchshop Meine Buchhandlung Wien und mehrere Facebook-Gruppen sowie Blogs.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.