Anzeige

Der US-amerikanische E-Commerce-Gigant Amazon zeigt bald auch in Deutschland Live-Videoübertragungen von Sportevents. Fußballfans sollen ab 2021 die Champions League via Prime Video verfolgen können.

Champions League ab der Saison 2021/2022 bei Amazon

Ab der Saison 2021/2022 können Fußballfans zumindest einen Teil der Spiele in der Fußball Champions League über den Streamingdienst Prime Video empfangen. Dabei geht es wohl zunächst einmal um die Spiele am Dienstag, wie DWDL exklusiv berichtet. Noch nicht fest steht, wer in der entsprechenden Saison die Spiele übertragen wird, die am Mittwoch ausgetragen werden.

Situation in Deutschland: Champions League über Sky und DAZN

Die aktuelle Situation in Deutschland ist bisher so, dass sich DAZN und der Pay-TV-Sender Sky die Übertragung der Champions-League-Spiele teilen. Dies hat unter anderem zur Folge, dass die Spiele nicht mehr im frei empfänglichen TV ausgestrahlt werden.

Wer alle Spiele der Fußball Champions League sehen möchte, der muss also aktuell mindestens zwei Abos abschließen bzw. ohne Verpflichtung ein Tagesticket bei Sky kaufen und ein Abonnement des Streaming-Dienstes DAZN haben. Je nach Variante schlagen die Kosten mit monatlich zwischen 25 bis über 40 Euro zu Buche. Ab 2021 kommt dann mindestens noch ein Player dazu.

Anzeige

Amazon erweitert Produktportfolio stetig

Ehemals als reiner Online-Buchhändler gestartet gibt es mittlerweile gefühlt kaum noch etwas, was es bei Amazon nicht zu kaufen gibt. Immer häufiger dringt der Riese mittlerweile auch in Geschäftsfelder vor, die nicht einmal etwas mit dem Online-Handel zu tun haben. Ein Paradebeispiel ist jetzt die Tatsache, dass sich der Bezos-Konzern jetzt die Übertragungsrechte für die Fußball Champions League gesichert hat.

Abzuwarten bleibt, ob Amazon aufgrund dieser Tatsache die Preise für seinen Prime-Video-Dienst anhebt. Bisher ist Amazon bei Sportevents in Deutschland nur im Audiobereich aktiv. Hier hat der Konzern seit 2017 Rechte für die Bundesliga inne. In den USA und Großbritannien streamt Prime Video dagegen auch Bewegtbildinhalte von Spielen der NFL oder Tennis, wie Welt Online berichtet.

Weiterlesen: Die Erfolgsgeschichte Amazon – Vom Buchhändler zum Weltmarktführer

Verwandte Meldungen
Wichtiger Hinweis:
Alle Artikel unseres Magazins Die Wirtschaftsnews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten. Speziell bei Artikeln zu Aktien oder Kryptowährungen handelt es sich ausdrücklich um Informationen zum Thema, nicht um eine Kaufempfehlung. Aktienkurse und die Preise von digitalen Währungen können sehr volatil sein, Verluste sind immer möglich. Einsteiger sollten nur soviel Geld investieren, wie sie in jedem Fall verschmerzen können.

veröffentlicht von Oliver

Oliver schreibt bei Die Wirtschaftsnews regelmäßig über spannende Themen wie Aktien, Anlagestrategien, Kryptowährungen und allgemeine Wirtschaftsnachrichten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.