An Werbung in den sozialen Medien ist nun wirklich nichts Ungewöhnliches mehr. Schon lange geben große Konzerne in aller Welt Millionensummen aus, um ihre Werbebotschaften in sozialen Netzwerken zu platzieren.

Ein Grund dafür ist die Möglichkeit der höchst exakten Ausrichtung der Werbung in diesem Umfeld, wodurch Streuverluste im Vergleich zu Werbung in anderen Medien oftmals deutlich reduziert werden können. Doch ist das, was große, globale Unternehmen tun, auch eine brauchbare Idee für einen Betrieb, der nur auf lokaler oder regionaler Ebene tätig ist?

Das Internet ist viel lokaler als man glaubt

Wenn man es mal genauer betrachtet, ist das Internet nicht mehr das, was es früher in erster Linie war. In den Anfangsjahren des Internets ging seine Faszination vor allem davon aus, dass es Zugang zu weit entfernten Orten verschaffen und Grenzen scheinbar ganz einfach verschwinden lassen konnte.

Das ist natürlich auch heute noch so, doch das Netz hat sich weiterentwickelt und ist sozusagen in feinere Verästelungen aufgeteilt. Wer nach einem Restaurant in der Nähe sucht, der fragt nicht mehr den Taxifahrer, sondern das Smartphone und selbst wer im örtlichen Einzelhandel ein ganz spezielles Teil kaufen möchte, der will vorher online schauen, ob es dort überhaupt erhältlich ist.

Tatsächlich ist das konkrete Bewerben von Sortiment, Angeboten oder Aktionen für lokale Betriebe also nicht nur sinnvoll, sondern sogar empfehlenswert. Da das Internet heute viel weiter verbreitet ist als noch vor einigen Jahren und auch immer mobiler geworden ist, bieten sich für lokale Händler viele neue Chancen, online auf sich aufmerksam zu machen.

Die Vehikel dazu finden sich unter anderem in lokationsbasierten Anwendungen, in der cleveren Integration von persönlichen Offline-Services in das Onlineangebot und in gezieltem Marketing in sozialen Netzwerken.

Tipp für heimische Betriebe: Stiften Sie Identität

Gerade in einer Zeit, in der scheinbar alles schnell und vor allem global stattfindet, sind Angebote, mit denen lokale Identität repräsentiert wird, oft überraschend gefragt. Lokale Betriebe können sich das zunutze machen.

  • Verwenden Sie Ihr Logo, um in den sozialen Netzwerken für einen positiven Überraschungseffekt beim User zu sorgen – wer noch keines hat, kann sich mit dem Logo Maker eines erstellen – und machen Sie ganz konkrete Angebote, die sich an die heimische Kundschaft wenden.
  • Nutzen Sie Instagram, um Bilder von Produkten oder Warenwelten mit regionaler Bildsprache zu kombinieren.
  • Gestalten Sie Insta Stories, in denen der lokale Bezug klar wird, vielleicht durch die Verwendung des regionalen Dialekts.
  • Zeigen Sie sich und Ihr Unternehmen in regional verankerten Gruppen auf Facebook.

Alles das sind einfache und Identität stiftende Maßnahmen, die außer etwas zeitlichem Aufwand nichts kosten. Und wer darüber hinaus sogar etwas Geld für das Marketing in die Hand nehmen kann und möchte, findet in den sozialen Medien hervorragende Möglichkeiten für genau ausgerichtete Werbung.

Dank der umfangreichen Datensammlungen der Netzwerke können Sie gezielte Werbeaktionen laufen lassen, mit denen Sie konkret die Kundschaft in der Nachbarschaft ansprechen. Wer also die Scheu vor der neuen Welt ablegt, kommt darin mit ein wenig Geschick schnell weiter.

Anzeige

veröffentlicht von Redaktion

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.