Anzeige

Angesichts niedriger Zinsen bei Anleihen und beim Sparen sind viele Renditejäger auf die Aktienmärkte ausgewichen. Hier warten neben Kursgewinnen auch Dividenden. Die globalen Ausschüttungen sind im zweiten Quartal zwar auf ein Rekordhoch gestiegen. Die Aussichten sind aber düster.

Der Aktienmarkt hat in den vergangenen Jahren viele mehr oder weniger Vermögende angezogen, die sich nicht mit Niedrigzinsen zufriedengeben wollten. Für viele von ihnen gibt es gute Nachrichten: Die Dividenden-Zahlungen befinden sich auf Höchstniveau. Im zweiten Quartal wurden rund um den Globus 513,8 Milliarden Dollar ausgeschüttet – so viel wie nie zuvor. Die Prognose für das Gesamtjahr beläuft sich auf 1,43 Billionen Dollar.

Dividenden-Wachstum schwächt sich ab

Allerdings hat sich das Wachstum abgeschwächt. Die Experten von Janus Henderson Investors, die den Index aufstellen, weisen auf eine Abschwächung des Dividendenwachstums und eine steigende Zahl an Kürzungen hin. In Deutschland kürzten etwa BMW und Daimler die Ausschüttungen deutlich, wie Boerse-Online.de berichtet. Immerhin erhöhten 60 Prozent der deutschen Unternehmen ihre Dividenden. Das höchste Wachstum verzeichnete hier Adidas.

Aktienmarkt am Handy, wer zahlt die höchste Dividende

Ranking zeigt die größten Dividenden-Zahler der Welt. (Foto: rawpixel / Pixabay)

Anzeige

Insgesamt sanken die Dividenden in Deutschland im abgelaufenen Dreimonatszeitraum um 10,7 Prozent. Das führen die Ersteller des Reports zum großen Teil auf den schwächeren Euro und geringere Sonderdividenden zurück. Zum Vergleich: Während in Deutschland 38,5 Milliarden Dollar ausgeschüttet wurden, freuten sich französische Aktionäre über die Rekordsumme von 51 Milliarden Dollar. Frankreich ist Europas größter Dividendenzahler.

Dennoch gehören deutsche Unternehmen zu den Top-Firmen, wenn es um die Zahlungen geht. In der Liste der 20 größten Dividenden-Zahler finden sich gleich drei Konzerne aus Deutschland: Allianz, Daimler und Deutsche Telekom. Nestlé, das in den vergangenen Jahren oft an der Spitze stand, muss sich dieses Mal mit Platz zwei begnügen. An der Spitze steht aktuell der Rohstoffkonzern Rio Tinto.

Die 20 größten Dividenden-Zahler in der Übersicht:

  • Rio Tinto
  • Nestlé SA
  • Sberbank of Russia
  • Sanofi
  • Allianz SE
  • BNP Paribas
  • HSBC Holdings plc
  • Daimler AG
  • Intesa Sanpaolo S.p.A
  • Total SA
  • Royal Dutch Shell Plc
  • Deutsche Telekom AG
  • AT&T, Inc.
  • Exxon Mobil Corp.
  • China Mobile Limited
  • Axa
  • Samsung Electronics
  • Toyota Motor Corporation
  • Apple Inc.
  • Microsoft Corporation

(Quelle: Janus Henderson Investors)



Allein diese 20 Konzerne kommen auf 87,9 Milliarden Dollar an Ausschüttungen. Das entspricht rund 17 Prozent der gesamten globalen Ausschüttungen. Janus Henderson Investors ziehen für ihre Berechnungen die Dividenden der 1.200 größten Unternehmen heran. In Deutschland werden übrigens 70 Prozent der Dividenden im zweiten Quartal ausgezahlt. Daher hat dieses Ranking für den heimischen Aktienmarkt eine so besondere Bedeutung.

Ebenfalls interessant: Dividendenstarke deutsche Aktien – wo lauern bei deutschen Wertpapieren die besten Ausschüttungen?

Verwandte Meldungen
Wichtiger Hinweis:
Alle Artikel unseres Magazins Die Wirtschaftsnews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten. Speziell bei Artikeln zu Aktien oder Kryptowährungen handelt es sich ausdrücklich um Informationen zum Thema, nicht um eine Kaufempfehlung. Aktienkurse und die Preise von digitalen Währungen können sehr volatil sein, Verluste sind immer möglich. Einsteiger sollten nur soviel Geld investieren, wie sie in jedem Fall verschmerzen können.

veröffentlicht von Jörn

Jörn Brien ist Chefredakteur und Betreiber von Die Wirtschaftsnews – deinem Ratgeber für Aktien und Kryptowährungen. Der Journalist arbeitet(e) für verschiedene namhafte Publikationen in Deutschland und Österreich, darunter Golem, Kurier, t3n, e-media, Futurezone und pressetext. Darüber hinaus betreibt er den Online-Buchshop Meine Buchhandlung Wien und mehrere Facebook-Gruppen sowie Blogs.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.