Anzeige

Bitcoin, Ethereum oder Litecoin – in den letzten Jahren haben sich verschiedene Kryptowährungen auf dem Markt etablieren können. Diese sind für Börseninteressierte und Investoren mittlerweile sehr interessant geworden. Falls auch Sie wissen möchten, wo und wie Sie Kryptowährungen erwerben und wie Sie sich Ihren Teil vom Kuchen sichern können, haben wir hier eine Anleitung für Einsteiger zusammengestellt.

Was ist überhaupt eine Kryptowährung?

Zusammengefasst handelt es sich bei der Kryptowährung um eine virtuelle Währung, welche Sie als Online-Zahlungsmittel nutzen können. Bei der Bezahlung sind keinerlei Banken involviert, was für viele Nutzer der wichtigste Vorteil ist. Denn dem Erfinder war es ebenfalls wichtig, dass keinerlei Kreditinstitute in die Zahlungsvorgänge involviert werden müssen. Außerdem sind die Zahlungen nicht nur sicher, sondern auch anonym. Zum Einsatz kommt die sogenannte Blockchain-Technologie, die für Datensätze und deren Verschlüsselung zuständig ist. Man bezeichnet Blockchains auch als kollektives Buchführungssystem, weil es keinen zentralen Server gibt, auf dem die Transaktionsinformationen landen. Stattdessen liegen die Datenblöcke auf den Computern verschiedener Teilnehmer.

Kryptowährungen erwerben und damit bezahlen: Das sollten Sie wissen

Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, um in Kryptowährungen zu investieren. Wichtig ist, sich für einen seriösen Anbieter zu entscheiden. Beziehen Sie verschiedene Sicherheitsstandards in Ihre Überlegungen mit ein. So gilt zum Beispiel, dass die europäische Börse als sicherer gilt als Anbieter aus dem asiatischen Raum.

Anzeige

Wer Kryptowährungen erwerben möchte, muss zudem im Besitz eines sogenannten Wallets sein. Dabei handelt es sich um Ihre elektronische Brieftasche. Damit können Sie dann Überweisungen tätigen, die per Bitcoin oder mit einer anderen Kryptowährung abgewickelt werden. Möglichkeiten, mit Kryptowährungen zu zahlen, gibt es mittlerweile viele. Sie können in diversen Online-Shops auf das Zahlungsmittel zugreifen als zum Beispiel auch Einzahlungen in Online Casinos tätigen. Letzteres klingt für Personen, die nicht am Glücksspiel interessiert sind, zwar wenig interessant. Doch der Fakt, dass Kryptowährungen bei Online-Glücksspielanbietern ein gängiges Zahlungsmittel sind, beweisen, welch weite Kreise Bitcoin & Co. ziehen. Die iGaming-Branche ist zudem als eine der fortschrittlichsten überhaupt bekannt. Wenn Sie beispielsweise durch die Liste Echtgeld Casinos auf NeueCasinos24 klicken, merken Sie schnell, wie die Branche boomt. Da darf die Kryptowährung als Zahlungsmethode nicht fehlen, denn Zahlungsmittel wie Bitcoin gelten als sicher, schnell und vor allem auch anonym.

Möchten Sie nun also Kryptowährungen kaufen, sollten Sie sich verschiedene Krypto-Broker ansehen und sich näher mit den Risiken und Chancen befassen, die damit einhergehen.

Wie können Sie investieren?

Es gibt verschiedene Gründe, wieso Menschen sich dazu entscheiden, ihr Geld anzulegen. Vielleicht möchten Sie für Ihre Kinder sparen, im Alter abgesichert sein oder einfach für einen ganz besonderen Traum sparen.

Im Bereich der Kryptowährungen ist mittlerweile viel Kapital im Umlauf. Konkret sprechen wir von Summen im dreistelligen Milliardenbereich. Und wenn Geld vorhanden ist, dann kann auch investiert werden. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, um mit Kryptowährungen Geld zu verdienen: Die erste Option ist der Währungshandel. Sehen Sie die Kryptowährung in dem Fall wie ein Tauschmittel an, welches keinen inneren Wert besitzt. Wie auch beim Devisenhandel nutzt man Unregelmäßigkeiten bei den Wechselkursen, um das Einkommen zu vermehren. Finanzbehörden oder Zentralbanken intervenieren nicht und überwachen die Vorgänge auch nicht.

Eine weitere Möglichkeit ist das Kryptomining: Dabei werden neue Währungseinheiten generiert, welche im besten Fall gewinnbringend wieder verkauft werden können. Ebenfalls genauer ansehen sollten Sie sich Börsenvorgänge, denn auch dort lässt sich indirekt in Kryptowährungen investieren. Außerdem eine interessante Option sind in diesem Zuge auch Aktien. Finden Sie unternehmen, die im Bereich der Kryptowährungen aktiv sind und investieren Sie in diese Firmen.

Gefahren bei der Investition in Kryptowährungen

Der Kryptomarkt ist noch relativ jung und darüber hinaus nicht reguliert. Deshalb kann nicht genau vorhergesagt werden, was mit den virtuellen Devisen in Zukunft passieren wird. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass sich mit Kryptowährungen schnell viel Geld verdienen ließ – doch extreme Schwankungen des Kurswerts gehören dazu. Ein Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden. Deshalb ist es wichtig, sich der Risiken bewusst zu sein. Investieren Sie nur Kapital, dessen Verlust Sie im Zweifelsfall auch verkraften können.

Der größte Vorteil der Kryptowährungen ist gleichzeitig auch ein Nachteil. Obwohl Nutzer die Anonymität und Unabhängigkeit von Banken schätzen, birgt diese Tatsache für Investoren Risiken: Es gibt keinen Anlegerschutz. Niemand wird Sie beraten können, weshalb es an Ihnen ist, sich selbst gründlich zu informieren.

Seien Sie sich außerdem der hohen Volatilität der Kryptowährungen bewusst: Es handelt sich dabei nicht um eine Währung, die, wie etwa der Euro, überwacht wird. Im Jahr 2018 war zu beobachten, wie die Kryptowährungen einen Großteil des Marktwerts verloren. Viele Anleger zogen sich schnellstmöglich aus dem Geschäft zurück, weshalb der Kurs denkbar schnell einbrach – obwohl er zuvor enorm gestiegen war. Die extreme Geschwindigkeit des Kurswechsels ist deshalb von großer Bedeutung. Anleger müssen über viel Wissen verfügen und stets aufmerksam bleiben.

Zwei weitere Risiken, die mit Kryptowährungen assoziiert werden, sind Diebstahl und mögliche Softwarefehler: Letztere waren in der Vergangenheit zweimal zu beobachten. Außerdem wissen wir nicht, wer die Kryptowährung besitzt, immerhin erfolgen Zahlungen anonym. Obwohl das Zahlungsmittel eigentlich als sicher gilt, gab es doch immer mal wieder Hackerangriffe. Erfolgreich war zum Beispiel der im Jahr 2017, als sich Hacker um 500 Mio. Euro bereicherten. Sie hatten es geschafft, Coincheck zu hacken.

Investition und Nutzung von Kryptowährungen bringt Vor- und Nachteile mit sich

Krypto-Geld funktioniert ohne Bank, was schnelle und günstige Zahlungen ermöglicht. Mittlerweile können Sie die Währungen in vielen Bereichen des Internets nutzen, was das Erwerben attraktiv macht. Möchten Sie noch einen Schritt weitergehen und in Kryptowährungen wie Bitcoin investieren, haben Sie dazu verschiedene Möglichkeiten. Sie können passende Aktien erwerben, Währungshandel betreiben oder sich über das Kryptomining informieren.

Experten bezeichnen Kryptowährungen gern als eine Achterbahn, bei der kein Ende in Sicht ist. Diese Formulierung trifft es perfekt, denn Bitcoin & Co. bieten Chancen und Risiken zugleich: Der Kurs ist in der Vergangenheit extrem schnell gestiegen, was klugen Investoren riesige Gewinne beschert hat. Im Gegenzug konnten wir aber auch deutliche Abstiege beobachten. Denn Kryptowährungen werden nicht überwacht, weshalb die Kurswerte jederzeit ins Bodenlose fallen können. Wer sein Geld sinnvoll anlegen möchte, der muss sehr gute Prognosen treffen und immer am Ball bleiben. Aber selbst dann bleibt ein Risiko. Deshalb empfiehlt es sich, Krypto-Investitionen vor allem als Anfänger nur als Ergänzung zu anderen Maßnahmen des Geldanlegens zu nutzen. Verwenden Sie außerdem nur Kapital, dessen Verlust verkraftbar wäre.

Verwandte Meldungen
Wichtiger Hinweis:
Alle Artikel unseres Magazins Die Wirtschaftsnews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten. Speziell bei Artikeln zu Aktien oder Kryptowährungen handelt es sich ausdrücklich um Informationen zum Thema, nicht um eine Kaufempfehlung. Aktienkurse und die Preise von digitalen Währungen können sehr volatil sein, Verluste sind immer möglich. Einsteiger sollten nur soviel Geld investieren, wie sie in jedem Fall verschmerzen können.

veröffentlicht von Redaktion

Die Wirtschaftsnews bietet aktuelle Artikel rund um die Themen Wirtschaft und Finanzen sowie Ratgeber-Texte und Tipps zu Aktien-Anlagestrategien und Kryptowährungen – wie Bitcoin, Ethereum oder Litecoin – für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.