Anzeige

Seit geraumer Zeit erlaubt Google in seinem Play-Store in einigen wenigen Ländern den Download sogenannter Glücksspiel-Apps. Ab 1. März ist das auch in Deutschland möglich. Allerdings beschränkt sich hier die Auswahl auf Apps von Lotterien oder Sportwettenanbietern.

Google erweitert Angebot deutlich

Bisher ist es lediglich in vier Ländern rund um den Globus möglich, Glücksspiel-Apps über den Google Play-Store herunterzuladen. Dabei handelt es sich um Frankreich, Brasilien, Irland und Großbritannien.

Ab 1. März internationalisiert Google sein Angebot deutlich. Dann kommen insgesamt 15 weitere Länder hinzu, wozu neben den USA unter anderem auch Dänemark, Spanien und Deutschland gehören.

Anzeige

Glücksspiel-Apps: Apps mit echtem Geldeinsatz in Deutschland

Ab dem März sind damit auch Apps, bei denen man echtes Geld einsetzen kann, in Deutschland über den Google Play-Store erlaubt.

Allerdings gibt es diesbezüglich einige Einschränkungen. Insbesondere, dass ausschließlich Volljährige Zugriff zu diesen Apps und damit dem Spiel- und Wettangebot haben dürfen.

Was sind die rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland?

Die erlaubten Glücksspiel-Apps, die im Google App-Store zum Download zur Verfügung stehen, lassen sich generell in die vier Kategorien Lotterien, Online-Casinos, Sportwetten und den Bereich Daily Fantasy Sports einordnen, wie 9to5Google schreibt.

In Deutschland werden allerdings nur zwei dieser Kategorien erlaubt, nämlich Lotterien und Sportwetten. Daher bleiben Casino Apps und auch Daily-Fantasy-Sports Apps in Deutschland verboten, zumindest dann, wenn es um echtes Geld geht.

Besserer Umgang mit Glücksspiel-Apps?

Google hat sich dazu entschlossen, die schon seit Jahren existierende Realität anzunehmen und in deutlich mehr Ländern die entsprechenden Apps zur Verfügung zu stellen. Neben Kritikern gibt es durchaus ebenfalls Befürworter, welche die Hoffnung haben, dass dies zukünftig zu einem sichereren Umgang mit derartigen Glücksspiele-Apps führen könnte.

Dies ist vor allem damit zu begründen, dass derartige Apps – unerlaubterweise – bereits seit Jahren genutzt werden. Dann allerdings vor allem aus unbekannten bzw. dubiosen Quellen im Internet, die sicherlich keine bedeutende Sicherheit aufweisen. Google unterzieht im App-Store hingegen sämtliche Apps einem Sicherheitscheck.

Ebenfalls interessant: Glücksspiel-Staatsvertrag 2021 – Neue Übergangsregeln für Online-Casinos diskutiert

Verwandte Meldungen
Wichtiger Hinweis:
Alle Artikel unseres Magazins Die Wirtschaftsnews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten. Speziell bei Artikeln zu Aktien oder Kryptowährungen handelt es sich ausdrücklich um Informationen zum Thema, nicht um eine Kaufempfehlung. Aktienkurse und die Preise von digitalen Währungen können sehr volatil sein, Verluste sind immer möglich. Einsteiger sollten nur soviel Geld investieren, wie sie in jedem Fall verschmerzen können.

veröffentlicht von Oliver

Oliver schreibt bei Die Wirtschaftsnews regelmäßig über spannende Themen wie Aktien, Anlagestrategien, Kryptowährungen und allgemeine Wirtschaftsnachrichten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.