Anzeige

Aktuell erreichen die Indizes in vielen Ländern historische Höchststände. Für Anleger ist es daher sehr verlockend, erzielte Gewinne mitzunehmen. Chef-Analystin Agati von PNC Financial ist jedoch der Auffassung, dass dies aktuell nicht empfehlenswert sei.

Höchststände am Markt noch nicht erreicht

Der wesentliche Grund dafür, dass die Chef-Investment-Strategin von PNC, Amanda Agati, Anlegern rät, Gewinne noch nicht mitzunehmen, besteht darin, dass die möglichen Höchststände voraussichtlich am Markt noch nicht erreicht sind. Insbesondere untergewichtete Aktien sollten jetzt noch nicht gekauft werden. Denn die Chancen auf ein weiteres Ansteigen der Aktienkurse sind gut.

Gewinne mit Aktien: Gute Aussichten für das Jahr 2020

Die Aussichten für dieses Jahr schätzt die Strategin als gut ein, wie CNBC schreibt. Die schon im vergangenen Jahr begonnene Rallye könnte sich daher auch in diesem Jahr weiter fortsetzen. Immerhin hatte Agati schon für 2019 eine positive Prognose abgegeben, die sich mehr als erfüllt hat. Anleger sollten daher keinesfalls bereits in der aktuellen Situation zu defensiv agieren.

2020 in puncto Aktien in zwei Hälften geteilt

Die aktuelle Analyse von Agati besteht ferner darin, dass das Jahr 2020 aus zwei Hälften bestehen könnte. Für die erste Jahreshälfte erwartet sie, dass sich vor allem die fundamentalen Daten und das Gewinnwachstum von Januar bis Juni verbessern dürften. Allerdings gibt es auch Unsicherheitsfaktoren, wie zum Beispiel die Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten, die bekanntlich im November stattfinden.

Anzeige

Dadurch könnte der Markt durchaus volatiler werden. Zudem ist es nicht unwahrscheinlich, dass ein Abwärtsdruck entsteht. Allerdings geht Agati auch von einem sehr widerstandsfähigen Markt aus, sodass ihre Prognose insgesamt für das Gesamtjahr lautet, dass Aktien im Dezember ungefähr 10 Prozent höher als aktuell notieren könnten. Somit dürften Anleger auch in diesem Jahr eine gute Rendite erzielen, falls sie sich nicht dazu verleiten lassen, jetzt bereits Verkäufe zu tätigen und damit Gewinne vielleicht zu früh mitzunehmen.

Ebenfalls interessant: Aktien-Anlage in Deutschland – viele Anleger verpassen gute Renditen

Verwandte Meldungen
Wichtiger Hinweis:
Alle Artikel unseres Magazins Die Wirtschaftsnews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten. Speziell bei Artikeln zu Aktien oder Kryptowährungen handelt es sich ausdrücklich um Informationen zum Thema, nicht um eine Kaufempfehlung. Aktienkurse und die Preise von digitalen Währungen können sehr volatil sein, Verluste sind immer möglich. Einsteiger sollten nur soviel Geld investieren, wie sie in jedem Fall verschmerzen können.

veröffentlicht von Oliver

Oliver schreibt bei Die Wirtschaftsnews regelmäßig über spannende Themen wie Aktien, Anlagestrategien, Kryptowährungen und allgemeine Wirtschaftsnachrichten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.