CoinTickr, ein IoT-Gadget, das euch den Bitcoin-Kurs und die Kurse vieler anderer Kryptowährungen in Echtzeit anzeigt, ist am Dienstag erfolgreich bei Kickstarter gestartet. Was genau das Krypto-Gerät eigentlich kann, erfahrt ihr hier.

Bastler haben natürlich schon längst Mittel und Wege gefunden, wie sie sich die Kurse ihrer favorisierten Kryptowährung in Form eines handlichen Geräts auf dem Schreibtisch anzeigen lassen können. Für alle, die eher wenig von Programmieren, Mini-Computern und dem Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) verstehen, hat das CoinTickr-Team ein solches Gadget entwickelt.

CoinTickr: Bitcoin-Kurs und mehr anzeigen

Beim ebenfalls CoinTickr genannten Gerät haben die Entwickler mit der Krypto-Plattform CoinStats zusammengearbeitet. Deren rund drei Millionen Nutzer starke Community und die entsprechende Reichweite dürften letztlich auch maßgeblich zum Erfolg der CoinTickr-Kampagne bei Kickstarter beigetragen haben. Zudem hat CoinTickr so Zugriff auf die Echtzeit-Datenbank mit mehr als 20.000 Coins auf über 300 Krypto-Börsen.

CoinTickr zeigt Bitcoin-Kurs

CoinTickr zeigt Bitcoin-Kurs in Echtzeit und mehr. (Bild: CoinTickr)

Aber jetzt schauen wir uns einmal das Gerät hinsichtlich Design und Funktionen genauer an. CoinTickr verfügt über ein 1,3 Zoll großes Display. Der OLED-Bildschirm soll gut abzulesen und stromsparend sein. Die Akkulaufzeit beläuft sich laut Hersteller auf rund 10 Stunden. Geladen wird via USB-C-Kabel. Eine WLAN-Verbindung hat das (nach IP67) wasserdichte Gerät auch. Es misst 74 mal 71 mal 38 Millimeter und ist 60 Gramm schwer. Und es verfügt über Magnete an der Seite, mit denen sich mehrere CoinTickr zusammenschließen lassen.

[maxbutton id=”6″ url=”http://tracking.cointickr.net/prod/08db2923-22f8-486a-8348-efe615a26b03/e2a4a00c-01ca-4eda-918e-4d7670c2a982″ text=”Jetzt CoinTickr bei Kickstarter bestellen!*” ]
 

Alarm weist auf Krypto-Kurs-Ziele hin

Jedes Gerät kann nämlich nur mit einer Kryptowährung gefüttert werden, etwa dem Bitcoin-Kurs. Hat man dann mehrere, können sie nebeneinander entsprechend die Kurse mehrerer Kryptowährungen abbilden. Das Beste ist: Auf dem Gadget lassen sich bis zu 5 Alarme aktivieren, die Nutzer auf bestimmte vorher festgelegte Kursstände hinweisen. So verpasst man zum Beispiel nie wieder die von unserer Analystin Celina in ihren Krypto-Prognosen vorhergesagten möglichen Einstiegspunkte.

CoinTickr gibt es in den Farben Weiß und Schwarz. Die Geräte kann man ab sofort bei Kickstarter bestellen. Wer schnell zuschlägt, bekommt eines der Krypto-Gadgets zum Early-Bird-Preis von 95 Dollar. In den offiziellen Verkauf gehen sollen die CoinTickrs später für 139 Dollar. Je nach Bestellvolumen legen CoinTickr und CoinStats auch noch Pro- oder Premium-Abos oben drauf.

veröffentlicht von Jörn

Jörn Brien ist Chefredakteur und Betreiber von Die Wirtschaftsnews – deinem Ratgeber für Aktien und Kryptowährungen. Der Journalist arbeitet(e) für verschiedene namhafte Publikationen in Deutschland und Österreich, darunter Golem, Kurier, t3n, e-media, Futurezone und pressetext. Darüber hinaus betreibt er den Online-Buchshop Meine Buchhandlung Wien und mehrere Facebook-Gruppen sowie Blogs.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.