Schon vor geraumer Zeit haben die Sparkassen angekündigt, dass Kunden zukünftig in vollem Umfang die Zahlungsfunktionen von Apple Pay nutzen können. Zuletzt gab es eine Ankündigung für den Sommer. Doch noch kann man die Funktion bei den Sparkassen noch nicht in vollem Umfang nutzen.

Am 25. August geht’s wohl los

Zwar lässt sich Aple Pay mit der Girocard oder auch einer Kreditkarte der Sparkasse noch nicht in vollem Umfang nutzen. Allerdings ist augenscheinlich der 25. August als relativ wahrscheinliches Startdatum vorgesehen. An diesem Tag soll die Integration der Girocards in Apple vorgenommen werden.

Die Experten gehen aber davon aus, dass es ab dem Startdatum einige Einschränkungen gibt, was die Nutzung von Apple Pay seitens der Sparkassen-Kunden betrifft. Das berichtet unter anderem iphone-ticker.de.

Insbesondere ein Blick auf die Nutzungshinweise lässt den Schluss zu, dass es sich vorerst bei der angebotenen Apple-Pay-Variante der Sparkassen nicht um ein vollwertiges Zahlungsmittel handelt. Das sind zahlreiche andere Bankkunden teilweise bereits seit Monaten gewohnt. Eine wahrscheinliche Einschränkung besteht zum Beispiel darin, dass ein Einsatz der Sparkassencard mittels Apple Pay im Ausland nicht möglich ist.

Keine Nutzung in Online-Shops

Darüber hinaus findet aller Voraussicht nach zunächst keine Unterstützung der Nutzung in Onlineshops statt. Stattdessen ist dort lediglich die Funktion der digitalen Prepaid- und Kreditkarten vorgesehen. Bei einem näheren Blick auf die Nutzungshinweise lassen sich weitere Einschränkungen vermuten. Obwohl Apple Pay bereits im Dezember des vergangenen Jahres – übrigens nach langem Hin und Her – bei den Sparkassen gestartet ist.

Die Probleme beim Start und die voraussichtlichen Einschränkungen werfen bei vielen Kunden vermutlich kein gutes Licht auf den Sparkassenverbund. Schließlich dürfte kein vollwertiges Apple Pay bei den Sparkassen zur Verfügung stehen. Bei technischen Neuerungen scheint es öfter so zu sein, dass – zumindest manche Sparkassen – noch eher konservativ eingestellt sind und es daher manchmal zu eigentlich unnötigen Verzögerungen kommt.

Weiterlesen:  Der Edeka-Konzern – Überblick über Geschichte und Struktur

Ebenfalls interessant: Apple Pay gewinnt in Deutschland an Markt

Anzeige

veröffentlicht von Oliver

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.