Nur wenige Frauen leiten große Unternehmen. Bei den Gehältern in den Chefetagen gibt es insbesondere für Frauen jedoch eine positive Meldung. Die Vergütung der weiblichen Führungskräfte steigt aktuell teilweise sehr deutlich. Und Frauen in Chefetagen verdienen mehr als ihre männlichen Gegenparts.

Sinkende Vergütung bei großen Firmen

Insbesondere aufgrund der schwachen konjunkturellen Entwicklung ist die durchschnittliche Vergütung in den Chefetagen der größten deutschen Unternehmen im vergangenen Jahr leicht gesunken. Dabei waren bisher insbesondere die Männer von zum Teil deutlich sinkenden Vergütungen betroffen. Im Jahresvergleich erhielten männliche Vorstände letztes Jahr knapp zwei Prozent weniger Gehalt als noch in 2017.

Bei Frauen ist dieser Trend hingegen absolut gegensätzlich. Weibliche Führungskräfte konnten sich nämlich im Schnitt über ein um knapp sieben Prozent höheres Einkommen freuen. Durchschnittlich verdienen weibliche Führungskräfte mit 2,27 Millionen Euro sogar über ein Viertel mehr als männliche Führungskräfte, was durchaus eine erstaunliche Tatsache ist.

Weibliche Führungskräfte in großen DAX-Konzernen

Die Differenz zwischen Männern und Frauen im Gehaltsbereich beruht allerdings darauf, dass weibliche Führungskräfte vorwiegend in sehr großen Konzernen, beispielsweise in den DAX-Unternehmen, anzutreffen sind. Dort sind die Gehälter natürlich deutlich höher, als wenn es sich um Unternehmen aus dem SDAX oder MDAX handelt.

Trotzdem haben weibliche Führungskräfte auch dann mit einem etwas höheren Gehalt die Nase vorn, wenn man ausschließlich einen Vergleich zwischen den DAX-Unternehmen bei männlichen und weiblichen Vorständen zieht. Lediglich Vorstandsvorsitzende wurden bei der Untersuchung von EY nicht berücksichtigt.

Der wesentliche Grund besteht darin, dass bisher nahezu alle Vorstandsvorsitzenden in großen deutschen Unternehmen von Männern besetzt sind. Allerdings gibt es auch diesbezüglich Anzeichen, dass sich dies in näherer Zukunft etwas zu Gunsten der Frauen in Führungspositionen ändern könnte.

Ebenfalls interessant: Chef werden? Nein, danke! Immer weniger Deutsche streben Führungsposition an

veröffentlicht von Jörn

Jörn Brien ist Chefredakteur und Betreiber von Die Wirtschaftsnews – deinem Ratgeber für Aktien und Kryptowährungen. Der Journalist arbeitet(e) für verschiedene namhafte Publikationen in Deutschland und Österreich, darunter Golem, Kurier, t3n, e-media, Futurezone und pressetext. Darüber hinaus betreibt er den Online-Buchshop Meine Buchhandlung Wien und mehrere Facebook-Gruppen sowie Blogs.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.