Anzeige

Seit einigen Jahren zählt Crowdinvesting zu den Anlageformen, die auf breiter Ebene immer beliebter werden. Kunden haben mittels Crowdinvesting die Möglichkeit, mit wenig Kapitalaufwand gezielt in bestimmte Projekte zu investieren. Die positive Entwicklung wird jetzt von einem neun Absatzrekord unterstrichen, den es am Markt in Österreich gab.

Gesamtzuflüsse von über 7 Millionen Euro

Im Oktober erzielte der österreichische Crowdinvesting-Markt neue Gesamtzuflüsse mit einem Volumen von über sieben Millionen Euro. Damit handelt es sich beim Oktober 2019 um den stärksten Monat überhaupt. Diese Statistik, die von Crowd-Circus erstellt wurde, zeigt demzufolge einen neuen Rekord. Ähnlich positive Zahlen gibt es von der Tendenz her auch in anderen Ländern, wie zum Beispiel in Deutschland.

Wachstumsrate von fast 100 Prozent

Die Dynamik des Crowdinvesting-Marktes in Österreich zeigt sich vor allem, wenn man einen Jahresvergleich zieht. Stellt man die Zahlen des Oktober 2019 denen aus dem Oktober 2018 gegenüber, so ergibt sich eine Wachstumsrate von 93,2 und somit fast 100 Prozent. Aktuell existieren in Österreich 31 Crowdinvesting-Kampagnen (Stand Oktober). Es treten acht Plattform-Anbieter auf, die zu den genannten Zahlen beitragen.

HOME ROCKET als Top-Crowdinvesting-Plattform

Gemessen an den Zuflüssen und somit am Marktanteil belegt die Plattform HOME ROCKET im Oktober 2019 den ersten Platz. Die Mittelzuflüsse belaufen sich auf über 2,2 Millionen Euro, was zu einem Marktanteil von knapp 31 Prozent führt. Die Plätze zwei und drei werden von dagobertinvest sowie Rendity eingenommen.

Anzeige

Anzeige
iFunded - Crowdinvesting Plattform

Die Zahlen sind hier ähnlich stark. Bei dagobertinvest belaufen sich die Mittelzuflüsse auf knapp über zwei Millionen Euro bei einem Marktanteil von etwas mehr als 28 Prozent. Rendity konnte sich über Zuflüsse in Höhe von rund 1,65 Millionen Euro freuen und damit über einen Marktanteil von etwas mehr als 23 Prozent.

Ebenfalls interessant: Crowdinvesting – Immer mehr Anleger entscheiden sich für Immobilien

Verwandte Meldungen
Wichtiger Hinweis:
Alle Artikel unseres Magazins Die Wirtschaftsnews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten. Speziell bei Artikeln zu Aktien oder Kryptowährungen handelt es sich ausdrücklich um Informationen zum Thema, nicht um eine Kaufempfehlung. Aktienkurse und die Preise von digitalen Währungen können sehr volatil sein, Verluste sind immer möglich. Einsteiger sollten nur soviel Geld investieren, wie sie in jedem Fall verschmerzen können.

veröffentlicht von Oliver

Oliver schreibt bei Die Wirtschaftsnews regelmäßig über spannende Themen wie Aktien, Anlagestrategien, Kryptowährungen und allgemeine Wirtschaftsnachrichten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.