In der aktuellen Niedrigzinsphase suchen Anleger verstärkt nach rentablen Alternativen und interessanten Anlagegebieten. Dazu gehört ganz aktuell nach Meinung vieler Experten ein Investment in den Bereich Agrar.

Angesichts einer rasant wachsenden Weltbevölkerung ist schon jetzt absehbar, dass die Agrarindustrie möglichst vielen Menschen rund um den Globus ausreichend Lebensmittel zur Verfügung stellen muss. Nicht zuletzt deswegen gilt die Agrarindustrie als interessantes Anlagegebiet für Investoren.

Wachstumsraten von bis zu 80 Prozent realistisch

Schätzungen zufolge werden in etwa 30 Jahren fast zehn Milliarden Menschen auf der Erde leben. Dies wiederum führt dazu, dass die Produktion von Lebensmitteln in den kommenden rund 30 Jahren um bis zu 80 Prozent steigen muss, wie etwa das Handelsblatt berichtet.

Dazu trägt unter anderem bei, dass in den Schwellenländern immer mehr Menschen aus der Armut in den Mittelstand eintreten. Dadurch werden vermehrt etwas teurere Lebensmittel konsumiert. Aus diesem Grund sind vor allem Unternehmen gefragt, die mit ihren Neuerungen dazu beitragen können, dieses große Problem der Menschheit zu lösen.

Agrar-Bereich: Innovative Technologien und künstliche Intelligenz

Dem Bereich Künstliche Intelligenz (KI) kommt auch in der Landwirtschaft und Agrarindustrie eine erheblich wachsende Bedeutung zu. Einsatzgebiete sind zum Beispiel Drohnen, die zur Unkrautbekämpfung dienen oder das Erkennen kranker Tiere in einem frühen Stadium. Die Entwicklung moderner Bewässerungssysteme und neuartiger Lebensmittel könnte ebenfalls dazu beitragen, eine echte Veränderung im Agrarbereich zu vollziehen.

Für Anleger sind diese Investments und einzelne Unternehmen daher äußerst interessant. Sollte sich der Wachstumsmarkt wie vorausgesagt fortsetzen, bedeutet dies für Anleger sehr gute Renditechance. Wichtig ist an dieser Stelle eine gezielte und sinnvolle Selektion und Diversifikation, was nicht unbedingt einfach ist.

Nicht jede gute Idee wird sich im Bereich der Agrar-Industrie durchsetzen, aber gerade neue Ideen und Denkweisen sind wichtig, um den benötigten Fortschritt zu erreichen.

Unbedingt lesen: Aktien-Anlage in Deutschland – viele Anleger verpassen gute Renditen

veröffentlicht von Jörn

Jörn Brien ist Chefredakteur und Betreiber von Die Wirtschaftsnews – deinem Ratgeber für Aktien und Kryptowährungen. Der Journalist arbeitet(e) für verschiedene namhafte Publikationen in Deutschland und Österreich, darunter Golem, Kurier, t3n, e-media, Futurezone und pressetext. Darüber hinaus betreibt er den Online-Buchshop Meine Buchhandlung Wien und mehrere Facebook-Gruppen sowie Blogs.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.