Anfang August 2018 wird in die Geschichte des Unternehmens Apple eingehen: Die Firma durchbrach zu diesem Zeitpunkt mit ihren Aktien den Wert von einer Billion Dollar, wie Medien berichten. Das gelang bisher noch keinem US-amerikanischen Unternehmen zuvor. Dank des erfolgreichen iPhones konnte sich Apple nach einer Fast-Pleite Ende der 1990er Jahre am Markt behaupten und zählt heute zu den führenden Firmen der Branche.

Rund 865 Milliarden für Apple-Aktien

Eine Apple-Aktie stieg im August 2018 auf rund 207 US-Dollar; ein Plus von drei Prozent für das US-Unternehmen. Mit insgesamt 4.829.926.000 Aktien am Markt wurde daher der historische Wert von mehr als einer Billion Dollar erreicht – das entspricht etwa rund 865 Milliarden Euro oder vergleichsweise zweieinhalb Jahren Bundeshaushalt. Die einst für das Unternehmen unvorstellbare Hürde ist geknackt, doch der Wert steigt weiter.

Steiler Aufstieg dank iPhone

Als erster US-Firma gelang Apple der Coup am Aktienmarkt. Doch der Weg war steinig: 1997 konnte das Unternehmen kaum noch seine Rechnungen bezahlen, verriet einst Gründer Steve Jobs. Dank iMac ging es zwar in den 2000er-Jahren bergauf, doch der wirkliche Erfolg stellte sich erst mit der Erfindung des iPhones ein. Von Experten im Jahr 2007 skeptisch begutachtet, zeigten sich die Kunden von dem innovativen Design, dem großen Display und den zahlreichen Funktionen beeindruckt. Diese Begeisterung hält bis heute an.

iPhone weiterhin Erfolgsgarantie Nummer 1

Bis zum Jahr 2016 konnten über eine Milliarde iPhones verkauft werden – Tendenz steigend. Die iPhones gelten als Haupterfolgsmerkmal von Apple, machen über 50 Prozent des gesamten Umsatzes aus. Dank ihnen stieg der Aktienkurs von 11 Dollar im Jahr 2007 auf die heutige Zahl von rund 207 Dollar, die den unglaublichen Gesamtwert von über einer Billion erzielte. Auch 2018 gingen schon mehrere Millionen iPhones über die Ladentheke, die Chance auf das erfolgreichste Jahr in der Unternehmensgeschichte ist groß. Und das, obwohl die Fachwelt nach wie vor Innovationen wie dem neuen iPhone kritisch gegenüber steht. Das letzte Wort werden aber wieder die Kunden haben.

Anzeige

Fazit

Apple war schon immer für eine Überraschung gut und das wird voraussichtlich auch so bleiben. Fachexperten und Kunden dürfen gespannt sein, was Apple künftig jenseits der Billionen-Dollar-Grenze zu bieten hat.

Verwandte Meldungen
Wichtiger Hinweis:
Alle Artikel unseres Magazins Die Wirtschaftsnews dienen der Information. Unsere Artikel verfassen wir unabhängig, sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen. Die Redaktion übernimmt keine Haftung oder Gewähr für die Vollständigkeit der Inhalte. Wir übernehmen mit unseren Inhalten keine Beratungsfunktion, weder Anlage- noch Rechtsberatung. Unsere Empfehlungen erfolgen nach unseren Maßstäben. Ihr als Leser solltet sie aber eigenverantwortlich nutzen. Bei Bedarf wendet euch bitte an fachspezifische Experten. Speziell bei Artikeln zu Aktien oder Kryptowährungen handelt es sich ausdrücklich um Informationen zum Thema, nicht um eine Kaufempfehlung. Aktienkurse und die Preise von digitalen Währungen können sehr volatil sein, Verluste sind immer möglich. Einsteiger sollten nur soviel Geld investieren, wie sie in jedem Fall verschmerzen können.

veröffentlicht von Patrick

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige