Für Hochschulabsolvierende ist die Frage nach dem Gehalt eine besonders wichtige – denn oftmals werden mit dem ersten Gehalt auch die Weichen für weitere Karriere- und Gehaltschancen gestellt. Aber wie viel können Berufseinsteiger erwarten?

Universum, eine internationale Employer-Branding-Beratung und Teil der StepStone Gruppe, hat 47.000 Absolvierende nach ihren Gehaltvorstellungen für den ersten Job gefragt. Um herauszufinden, wie realistisch diese sind, hat die Jobplattform StepStone sie mit den aktuellen Einstiegsgehältern verglichen.

Männer rechnen mit mehr Gehalt

Durchschnittlich 42.500 Euro verdienen Absolvierende in Deutschland bei ihrem ersten Job – damit liegt das Einstiegsgehalt etwas unter den Erwartungen von etwa 44.700 Euro. Deutliche Unterschiede zeigen sich bei Männern und Frauen: Studentinnen erwarten rund 9.200 Euro weniger als ihre männlichen Kommilitonen. “Die reale Lohnlücke zwischen Frauen und Männern entsteht bei vielen schon mit den Gehaltsvorstellungen bei der Bewerbung für den ersten Job – und diese bleibt häufig dauerhaft bestehen”, sagt Tina Smetana, Country Manager Germany bei Universum.

Männer steigen zwar tatsächlich mit rund 5.600 Euro mehr als Frauen in den ersten Job ein – ihre Gehaltserwartungen liegen jedoch ganze 5.000 Euro über der tatsächlichen Vergütung. “Dass die Gehaltsvorstellungen teilweise derart unterschiedlich sind, liegt auch daran, dass Berufseinsteiger häufig einfach nicht wissen, welche Gehälter in den unterschiedlichen Branchen und Berufsgruppen üblich sind. Mehr Transparenz, auch seitens der Arbeitgeber, würde diese Lücke gleich zu Beginn verkleinern”, sagt André Schaefer, Gehaltsexperte bei StepStone.

Wirtschaftsstudierende müssen Erwartungen herunterschrauben

Die meisten Absolvierenden schätzen ihr Gehalt relativ realistisch ein – doch das hängt auch vom Studienfach ab. Studierende der Psychologie könnten mit größeren Gehaltsvorstellungen ins Berufsleben starten: Zum Berufsstart verdienen sie mit fast 41.000 Euro rund 3.300 Euro mehr als gedacht. Auch Studierende der Naturwissenschaften können sich bei einem Einstiegsgehalt von 46.600 Euro über etwa 2.700 Euro mehr freuen als erwartet.

Weiterlesen:  Open Banking Plattform von CHECK24: Die C24 Bank ist live

Die Erwartung dämpfen müssen hingegen Absolvierende der Wirtschaftswissenschaften. Sie können mit rund 40.700 Euro zum Karrierestart rechnen, erhoffen sich aber etwa 11 Prozent mehr. Dasselbe gilt für diejenigen, die Wirtschaftsingenieurwesen studiert haben. Sie gehören mit rund 46.800 Euro zu den Top-Verdienern und spekulieren sogar auf ein noch höheres Gehalt von 52.000 Euro. Trotzdem führen sie insgesamt sowohl die Liste der erwarteten als auch tatsächlichen Gehälter an.

Gehaltsniveau der Mittelständler unterschätzt

Die StepStone Analyse zeigt: Je größer das Unternehmen – desto höher das Gehalt. Mit Einstiegsgehältern von rund 47.700 Euro zahlen Unternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern am meisten. “Für Berufseinsteiger lohnt es sich trotzdem, selbstbewusst in die Gehaltsverhandlung bei kleineren und mittleren Unternehmen zu gehen”, rät Schaefer.

In größeren Unternehmen mit bis zu 5.000 Mitarbeitenden können Job-Starter zwar bis zu 5.400 Euro mehr verdienen als in einem kleineren Unternehmen von rund 50 Mitarbeitenden. Die Absolvierenden vermuten allerdings einen noch größeren Unterschied, nämlich ganze 8.700 Euro.

(Pressemitteilung von StepStone, via Presseportal)

Anzeige

veröffentlicht von Redaktion

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.